Urs Meier im Interview

„Ich hatte mit Lehrern viele viele Konflikte“

„Du bist die Entscheidung für die Zukunft unserer Kinder!“ Unter diesem Titel hielt die Schweizer Schiedsrichter-Legende Urs Meier (60) bei der CLV-Generalversammlung im Linzer Design Center das Hauptreferat. Seine eigene Schulkarriere war recht durchwachsen, erzählt Meier im „Krone“-Interview.

„OÖ Krone“: Sie haben als Fußballschiedsrichter eine Weltkarriere hingelegt, haben Welt- und Europameisterschaftsspiele wie das Halbfinale zwischen Deutschland und Südkorea geleitet, sind TV-Moderator und mittlerweile auch in Bildungskreisen als Vortragender gefragt. Wie war ihre Schulerfahrung?

Meier: Ich war kein besonders guter Schüler. Ich hatte relativ viele Konflikte mit den Lehrern, wenn sie nicht ehrlich waren. Das war auch der Grund, warum ich später Schiedsrichter wurde, weil ich Ungerechtigkeiten sehr schlecht aushalte. Da fahr’ ich einfach aus der haut. Für sehr viele Lehrer war ich sicher problematisch, weil ich ihnen schon einen Spiegel hingehalten habe.

„OÖ Krone“: Also nicht gerade ein einfacher Schüler.

Meier: Nein, und ich habe schon als kleiner Junge die negativen Folgen meines Verhaltens ausbaden müssen. Das hat mich später als Schiedsrichter gestärkt.

„OÖ Krone“: Sie wollten einst sogar Sportlehrer werden.

Meier: Ja, aber das ist an meinem Hauptlehrer gescheitert. Schlussendlich hab’ ich meinen Schulsack gepackt und ihm vor die Füße geleert. Es war das Beste, was mir passieren konnte, sonst wäre ich ein Turnlehrer geworden.

Interview: Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen