04.11.2019 12:14 |

Mit Koop-Missionen

Multiplayer-Hit „Overwatch“ geht in zweite Runde

Der beliebte Multiplayer-Shooter „Overwatch“ bekommt einen Nachfolger: Auf seiner Hausmesse Blizzcon hat Blizzard Entertainment „Overwatch 2“ für PC, PS4, Switch und Xbox One angekündigt. Einen Starttermin blieben die Kalifornier zunächst schuldig, sie haben aber bereits eine Menge über die neuen Inhalte des zweiten Teils verraten.

Bei der Mehrspieler-Komponente will man wieder auf flotte Matches mit je sechs Spielern pro Team setzen, die Helden aus dem ersten Teil werden - neben einigen neuen - in den zweiten übernommen. Ganz neu soll eine Story-Komponente hinzukommen, in der die Spieler im Koop-Modus gegen KI-Gegner antreten und mehr über die Hintergründe und die Welt von „Overwatch“ erfahren sollen.

Fiese Roboterarmee als großer Feind
Die Story-Missionen sollen laut Blizzard einen „großen Wiederspielwert“ bieten, die Helden darf man darin offenbar hochleveln und so mit der Zeit neue Fähigkeiten freischalten. Der große Feind, dem man sich im Story-Modus entgegenstellen wird, ist die oben im Story-Trailer zu sehende fiese Roboterarmee „Null Sector“.

Blizzard bleibt bei „Overwatch 2“ der Comic-Optik des ersten Teils treu, allerdings soll der zweite Teil etwas detailreicher werden und bessere Licht- und Schatteneffekte bieten. Wer im ersten Teil viele Gegenstände freigeschaltet hat, dürfte sich über die Ankündigung freuen, dass diese allesamt in den zweiten Teil mitgenommen werden dürfen. Wann „Overwatch 2“ genau erscheint, hat Blizzard noch nicht verraten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen