22.10.2019 11:47 |

Unappetitlich!

Amazon-Kunden erhielten verdorbene Nahrungsmittel

Der E-Commerce-Gigant Amazon mag als Online-Buchhändler gestartet sein, wird mittlerweile von vielen Nutzern aber auch gern verwendet, um Lebensmittel zu bestellen. Versandt werden die entweder direkt von Amazon oder von Millionen Drittanbietern, die Amazon als Verkaufsplattform nutzen. Eine Untersuchung aus den USA zeigt nun: Mit der Frische der versandten Produkte nehmen es diese Drittanbieter oft nicht allzu genau.

Das berichtet das TV-Sender CNBC nach einer groß angelegten Untersuchung des Lebensmittelhandels auf Amazon. Der Sender hat mithilfe einer Software die Produktbewertungen bei entsprechenden Angeboten untersucht - und festgestellt, dass Kunden sich immer wieder über den Erhalt bereits abgelaufener Nahrungsmittel beschwert haben.

Die Analyse der 100 größten Anbieter habe ergeben, dass bei 40 Prozent von ihnen schon einmal Beschwerden wegen abgelaufener Produkte vorlagen. Bei den Lebensmitteln handelte es sich etwa um Salat-Dressings, Grillsoßen, Knabbereien, Dörrfleisch, Babynahrung oder Kaffeemilch. An und für sich länger haltbare Produkte, die von den Drittanbietern aber offenbar erst kurz vor oder bereits nach dem offiziellen Ablaufdatum verschickt wurden.

Amazon verlangt drei Monate Haltbarkeit
Amazon selbst hat eine klare Regel für den Versand von Lebensmitteln: Beim Verkauf müssen diese grundsätzlich noch zumindest drei Monate haltbar sein. Dass sich nicht jeder der mehr als zwei Millionen Händler am Amazon-Marketplace an diese Vorgabe hält, weiß auch der E-Commerce-Gigant. Er setzt auf Künstliche Intelligenz und Kundendienst, um Marketplace-Sünder zu identifizieren, die abgelaufene Produkte verschicken, erwischt damit aber offenkundig nicht alle.

Wer keine abgelaufenen Lebensmittel auf Amazon erstehen will, dem raten Experten dazu, Nahrung nur direkt bei Amazon oder dem Produzenten des Lebensmittels zu kaufen. So stellt man sicher, dass Amazons eigene Vorgaben bezüglich der Frische greifen und die Ware am Weg vom Hersteller zum Kunden nicht zu viele Zwischenstopps macht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen