16.10.2019 10:45 |

Wert verkannt

Nach Google-Suche: Bild um 1,3 Mio. € versteigert

Ein Gemälde des nigerianischen Künstlers Ben Enwonwu hat bei einer Auktion umgerechnet 1,3 Millionen Euro erzielt - nachdem die bisherigen Besitzer erst durch eine Google-Suche die Bedeutung des Werkes erkannt hatten. Das Gemälde „Christine“ wurde am Dienstag in London für 1,1 Millionen Pfund versteigert, wie das Auktionshaus Sotheby‘s mitteilte.

Das Werk hatte sich zuletzt im Besitz der Familie jener Christine befunden, die 1971 in der nigerianischen Großstadt Lagos für das Gemälde Modell gesessen hatte. Die Familie wusste aber nichts von dem Wert des Gemäldes. Erst, als sie mit Google nach der Signatur des Malers suchte, fiel der Groschen. Bei der Versteigerung erzielte „Christine“ dann das mehr als Siebenfache des Schätzwertes.

Der 1994 verstorbene Enwonwu gilt als einer der wichtigsten Vertreter des afrikanischen Modernismus des 20. Jahrhunderts. Besonders bekannt ist ein Porträt der Prinzessin Adetutu „Tutu“ Ademiluyi, das auch als „afrikanische Mona Lisa“ bezeichnet wird.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen