Wirbel um neue Trikots

Italien in Grün: Aufregung bei den „Azzurri“

Italiens Nationalmannschaft wird im EM-Qualifikationsspiel gegen Griechenland am Samstag in Rom im ungewohnten Grün einlaufen. Der italienische Fußballverband pries die Trikots als „Feier der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft der italienischen Kultur“. Die Farbe Grün stehe für „Renaissance“ und soll die Stärke der jüngeren Spieler unterstreichen.

Die „Squadra Azzurra“ spielt traditionell in azurblau, nicht überall stieß der Farbwechsel auf Gegenliebe. So meinte Nationaltrainer Roberto Mancini: „Ich bin old fashion, ich bevorzuge Azurblau oder höchstens Weiß.“

Der bekannte TV-Journalist Bruno Vespa monierte einen „Ausverkauf“ der Geschichte, ein Kommentar in der „Gazzetta dello Sport“ bezeichnete die blauen Trikot als „irgendwie heilig“. Das erste und bis dato letzte Mal spielten die Italiener vor 65 Jahren in Grün: Im Olympiastadion von Rom siegten sie damals 2:0 gegen Argentinien.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten