18.05.2010 12:36 |

23 Personen in Haft

Internationaler Hacker-Ring in Italien zerschlagen

Die italienische Polizei hat einen internationalen Hacker-Ring zerschlagen, der unter anderem von Russland aus in Datenbanken auf der ganzen Welt eingedrungen war und die Informationen dann an kriminelle Organisationen weiterverkauft hatte.

Damit seien in Italien Hunderte Luxusgeschäfte, Einkaufszentren, Supermärkte, aber auch einfache Internet-Surfer um riesige Summen geprellt worden. 23 Personen verschiedener Nationalitäten wurden festgenommen, berichtete die italienische Polizei am Dienstag.

Die Bande wird beschuldigt, Kreditkarten und Ausweise gefälscht zu haben. Sie hatte auch Stützpunkte in Kalabrien und Rom. Weitere Personen wurden in Mailand, Brescia und Neapel festgenommen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol