10.09.2019 14:03 |

350 Gramm bei Geburt

Österreichs leichtestes Frühchen in Tirol geboren

Mit 350 Gramm Geburtsgewicht ist vor drei Monaten das leichteste je in Österreich geborene Frühchen und eines der leichtesten der Welt in der Innsbrucker Uniklinik geboren worden. Am Mittwoch darf das Mädchen nach Hause, wie die Klinik berichtet. 

„Das ganze Team freut sich riesig, dass sie uns morgen verlassen wird“, sagt Ursula Kiechl-Kohlendorfer, Direktorin der Univ.-Klinik für Pädiatrie II (Neonatologie) der Innsbrucker Kinderklinik, „und noch dazu in einem gesunden und robusten Zustand.“ Über drei Monate war das Mädchen auf der Neonatologie zu Hause, gemeinsam mit ihrer Mutter.

„Pflege ist sehr herausfordernd“
„Wir versuchen natürlich, die Eltern so weit wie möglich in die Pflege ihres Kindes mit einzubeziehen“, erklärt Heidi Köll, die Pflegeleiterin in der Neonatologischen Intensivstation, „bei so einem leichten Frühchen ist die Pflege aber sehr herausfordernd.“ Gerade zu Beginn sind das Wissen des gesamten Teams und die moderne Medizin gefordert. Es war jedoch schon kurz nach der Geburt klar, dass die Kleine eine Kämpferin ist. 

Mädchen ist im Mutterleib nicht mehr gewachsen
Beeindruckend war für die Spezialisten vor allem, dass sie nie invasiv beatmet werden musste - und das obwohl Atemerschöpfung zu den typischen Problemen von Frühgeborenen gehört. Das Kind musste frühzeitig geholt werden, da es nicht mehr gewachsen ist. Insgesamt 17 Tage musste es künstlich ernährt werden, allerdings konnte die Kleine ab dem zweiten Lebenstag bereits Muttermilch zu sich nehmen: 0,5 Milliliter alle drei Stunden.

Mit knapp 2,3 Kilogramm geht‘s nach Hause
Jetzt hat die Kleine knapp 2,3 Kilogramm und geht am Mittwoch mit ihren Eltern nach Hause. Ihre Prognose ist gut, wie alle Frühgeborenen wird sie von der Neonatologie aber bis zu ihrer Einschulung regelmäßig betreut. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Bergrettern reicht es:
„Jetzt wird Bergung per Polizei-Heli verrechnet“
Oberösterreich
Superstar nachdenklich
Ausgepfiffener Neymar: „Habe nichts gegen Fans“
Video Fußball
Hinreißend charmant
Brügge: Die Perle Flanderns
Reisen & Urlaub
Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Tirol Wetter
14° / 27°
heiter
11° / 26°
heiter
12° / 25°
einzelne Regenschauer
12° / 27°
heiter
13° / 27°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter