07.09.2019 05:54 |

Notebook-Neuheiten

IFA 2019: Lenovo erweitert seine Yoga-Modellreihe

Der chinesische PC-Weltmarktführer Lenovo hat auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin seine Laptop-Schiene Yoga um vier neue Modelle erweitert. Einige davon weisen die Merkmale auf, die Intel unter dem Arbeitstitel „Project Athena“ für besonders ausdauernde und mit hoher Konnektivität ausgestattete Ultrabooks erdacht hat.

Das S940 hatte Lenovo eigentlich bereits vor einigen Monaten präsentiert, nun aber mit Intels zehnter Core-i-Generation -Voraussetzung, um als „Athena“-Laptop zu gelten - aufgerüstet. Darüber hinaus haben die Chinesen die Modelle Yoga C940, S740, C740 und C640 enthüllt.

Bis auf das S740 sind alle neu angekündigten Geräte als Laptop und als Tablet nutzbar, verfügen also über ein 360-Grad-Scharnier. S740 und S940 sind dagegen im klassischen Laptop-Formfaktor gehalten. C940, S740 und C740 gibt es als 14- und 15-Zoll-Variante, das C640 nur als 13-Zöller. Alle neuen Yoga-Laptops kommen bereits bis Ende Oktober auf den Markt und kosten - je nach Modell und Ausstattung - zwischen 900 und 1700 Euro.

Die Neuheiten gibt es mit verschiedenen CPU-, GPU-, SSD- und RAM-Ausstattungen, beim C940 gibt es einen im Metall-Chassis versenkbaren Eingabestift und die neue WLAN-Generation 802.11ax. C940 und C740 wird es mit optionalem 4K-Display geben. Alle neuen Yoga-Modelle haben ein fast die ganze Front ausfüllendes Display, der Rahmen fällt sehr schmal aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter