10.08.2019 13:00 |

Kommentar des Tages

„Fleischsteuer ist ein zweischneidiges Schwert“

In Deutschland wird jetzt auch über das Lieblingsnahrungsmittel der Deutschen diskutiert: Fleisch. Jährlich nehmen Österreicher und Deutsche je ungefähr 63 Kilogramm Fleisch zu sich. Das ist jedoch angesichts der klimatischen Auswirkungen sowie auf das Tierwohl sehr problematisch. Deshalb wird jetzt über eine „Fleischsteuer“ bei unserem großen Lieblingsnachbarn diskutiert.

Diese Erhöhung der Preise auf Fleischprodukte über eine empfindliche Anhebung der Mehrwertsteuer soll dabei helfen, das Tierwohl zu erhöhen und dem Klimawandel entgegenzuwirken. Eine solche Erhöhung kann aber nicht die alleinige Lösung sein, finden auch „Krone“-Leser. 

Viele Leser würden vielmehr am mittlerweile ausufernden globalen Lebensmittelhandel ansetzen und Importprodukte stärker besteuern als Produkte aus heimischer Produktion. Leserin „Supermensch“ sieht zudem auch das Problem, dass durch eine zusätzliche Steuer Geringverdiener unweit schwerer betroffen sind als Mittel- und Großverdiener.

Hier der Kommentar des Tages im Wortlaut:

Ja solche Steuern sind immer ein zweischneidiges Schwert weil es natürlich die Geringverdiener bestraft und dem Tierwohl nicht nützlich ist. Ich versuchs seit langem mit Ersatzprodukten, die sind aber wegen dem kleinen Markt recht teuer. Ein Ansatz wäre eine Steuerbefreiung von umweltfreundlich und regionalen Produkten. Das ist aber sicher schwierig zu regeln.

Was ist Ihre Meinung zum Thema „Fleischsteuer“? Kann dadurch mehr Tierwohl hergestellt werden und der Natur geholfen werden oder ist es eine zu große finanzielle Belastung für die Konsumenten? Diskutieren Sie in den Kommentaren mit uns. Wir freuen uns auf Ihre Meinung.

Hier können Sie den letzten „Kommentar des Tages“ nachlesen. 

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nur Polen schimpfen“
Russel hat genug vom Shitstorm der Kubica-Fans
Formel 1
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten und Akupunktur: NADA prüft Hinti-Krampf
Fußball International
„Lage ist dramatisch“
Brände: Entsorger fordern Pfandflicht für Akkus
Elektronik
„Nicht unsere Werte“
Rassistische Anti-Pogba-Pöbelei! ManUnited in Rage
Fußball International
Programm präsentiert
Liste JETZT will den Rechtsstaat verteidigen
Österreich

Newsletter