07.08.2019 10:55 |

Schwieriger Einsatz

15 Stiere und Kälber aus brennendem Stall gerettet

Ein Großbrand ist Mittwochfrüh auf der Ries in Graz in einem Wirtschaftsgebäude ausgebrochen. Mithilfe benachbarter Landwirte konnten 15 Stiere und Kälber in Sicherheit gebracht werden.

Seit den frühen Morgenstunden kämpfte die Berufsfeuerwehr der Stadt Graz gegen einen Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Riesstraße. Gegen  5.50 Uhr hatten mehrere Autofahrer und Augenzeugen den Brand über den Notruf gemeldet. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass der Dachstuhl eines Stallgebäudes mit einer Laufweite von rund 40 Meter in Vollbrand stand. Im Gebäude waren noch Rinder und landwirtschaftliche Geräte untergebracht.

Umgehend wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet, vier C-Rohre und ein Wendestrahlrohr über die Drehleiter vorgenommen. Hauptaugenmerk wurde auf die Rettung der Tiere sowie die Unterbindung der Brandausbreitung auf angrenzende Gebäude gelegt. Alle Tiere - 15 Stiere und einige Kälber - konnten mit Unterstützung benachbarter Landwirte gerettet und in Sicherheit gebracht werden.

Schwierige Löscharbeiten
Die Löscharbeiten gestalteten sich äußerst schwierig, zumal im Dachstuhlbereich sämtliche Heu und Strohvorräte gelagert waren. Auch wenn der Brand noch in den frühen Morgenstunden unter Kontrolle gebracht werden konnte, waren die Einsatzkräfte noch länger am Einsatzort gefordert. Das Gebäude musste ausgeräumt, Teile des Dachstuhles abgetragen und gesichert werden.

Die Brandursache wird bei polizeilichen Ermittlungen geklärt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen