Alarm:

„Scharfer Einsatz“ bei alter Munitionsfabrik!

Im Föhrenwald bei St. Egyden, Bezirk Neunkirchen, kam es am Montagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache zu einem Flurbrand. Der böige Wind und die derzeitige Trockenheit sorgten für eine rasante Ausbreitung der Flammen. Brisant: Zusätzlich zur Hitze sorgten auch alte Phosphorpatronen für brenzlige Momente.

Das berühmte Sprengstoff-Unternehmen Nobel hatte 1890 eine Fabrik für Dynamit und Schießpulver im Föhrenwald von Saubersdorf bei St. Egyden am Steinfeld gegründet. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges fertigte man dort Granaten und Patronen an. Nach Kriegsende wurde die Fabrik zwar stillgelegt, doch noch heute gleicht das Gebiet einem „Minenfeld“. In den vergangenen Jahren kam es im Föhrenwald immer wieder zu Großbränden - auch im angrenzenden Bereich um Wiener Neustadt. Bei einem neuerlichen Flurbrand sorgten nun noch im Boden befindlichen Phosphorpatronen wieder für erhöhte Gefahr.

Die Munitionsreste explodierten wie Silvesterkracher und ließen die Glutnester immer wieder auflodern. Trotz der brenzligen Situation konnten die geübten Feuerwehrleute von St. Egyden die Flammen aber schon nach zweieinhalb Stunden löschen, ein dreiviertel Hektar Wald wurde aber vernichtet. Für Floriani-Sprecher Franz Resperger ein gelungener Einsatz: „Die örtlichen Wehren haben mit der Gefahr umzugehen gelernt und sind daher dafür sensibilisiert.“

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche
Nach Schienbeinbruch
Altach rechnet erst im Frühjahr mit Meilinger
Fußball National
„Er hat Nachholbedarf“
Coach Kovac setzt Coutinho erstmal auf die Bank
Fußball International
Vier-Tage-Woche & Co.
ÖGB fordert mehr Freizeit für Arbeitnehmer
Österreich
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
„Rechtliche Schritte“
FPÖ-Wahlwerbung mit Kickl-Bild: Polizei wehrt sich
Österreich
Niederösterreich Wetter
13° / 24°
einzelne Regenschauer
12° / 24°
stark bewölkt
14° / 23°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
einzelne Regenschauer
10° / 22°
stark bewölkt

Newsletter