Europa-League-Quali

Adi Hütter jubelt in Tallinn, Pleite für Deni Alar

Eintracht Frankfurt, in der vergangenen Saison die große Überraschung in der Europa League, hat am Donnerstag das Hinspiel der 2. Quali-Runde bei Flora Tallinn mit 2:1 gewonnen und steht mit eineinhalb Beinen in der nächsten Runde.

Die Mannschaft von Adi Hütter gewann verdient, obwohl sie in der Schlussphase beinahe noch den Ausgleich kassiert hätte - ein Distanzschuss von Sorga (79.) landete an der Latte. Die Tore für Frankfurt erzielten Torro (24.) und Joveljic (71.), Ainsalu hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Deni Alar, der Rapid nach einer enttäuschenden Saison vor Kurzem verlassen hatte, verlor mit seinem neuen Klub Lewski Sofia mit 0:3 bei AEK Larnaka. Alar spielte von Beginn an und wurde zur Pause ausgewechselt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten