22.07.2019 15:15 |

Umweltdelikt!

Autofahrer wäscht seinen Kombi im Bach

Ein „Krone“-Leser hat der Redaktion einen besonders kuriosen Vorfall gemeldet, der sich am Samstagnachmittag im Weißenbach in der Gemeinde Strobl am Wolfgangsee abspielte: ein Autofahrer, der seinen Wagen direkt in den seichten Bach gelenkt hatte. Laut Augenzeugen fuhr der Lenker im knöcheltiefen Wasser noch einige Meter flussaufwärts, bis er endgültig stecken blieb. Laut der Salzburger Polizei habe er sein Auto mit dem Bachwasser gewaschen.

Nicht nur die Augenzeugen, selbst die gerufenen Polizeibeamten dürften über die Szene gestaunt haben: Während die drei Kinder des Autofahrers im Bach spielten, machte er seinen Wagen sauber.

Beobachter befürchteten eine Umweltverschmutzung, beispielsweise durch einen Riss der Ölwanne - dies bewahrheitete sich glücklicherweise nicht. Sie wunderten sich auch über eine offene Waschpulververpackung sowie zwei nasse Teppiche. Unklar ist, ob der Mann auch diese im Bach gewaschen hatte.

Die Polizei beauftragte einen einheimischen Landwirt mit der Bergung des Fahrzeuges. Dieser holte den bachwasserfrischen Kombi mit dem Traktor heraus. „Ein Bericht mit einer entsprechenden Anzeige ist an die Bezirkshauptmannschaft ergangen“, bestätigt Polizeisprecherin Nina Laubichler. Es handelt sich jedenfalls um ein Umweltdelikt - dem Lenker blüht daher eine Verwaltungsstrafe.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International

Newsletter