09.07.2019 10:52 |

Rückzug aus China

Nintendo will Produktion nach Vietnam verlagern

Mitten im Handelsstreit zwischen China und den USA will der japanische Konzern Nintendo die Produktion seiner Spielekonsole Switch teilweise von der Volksrepublik nach Vietnam verlagern. Ziel sei, Produktionsstandorte und damit Risiken zu streuen, erläuterte eine Konzernsprecherin.

Mit möglichen Zollerhöhungen durch Washington auf aus China in die USA eingeführte Produkte habe der für den Sommer geplante Schritt nichts zu tun, fügte sie hinzu.

Auch der japanische Elektronikkonzern Sharp und der Fotokopiererhersteller Ricoh haben die Verlagerung von Teilen ihrer Produktion aus China angekündigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen