11.07.2019 06:00

Schmerzen beim Radeln?

Mit diesem Sattel haben Sie keine Schmerzen mehr!

Vor allem Herren haben oftmals mit einem bekannten Problem zu kämpfen: Beim Radfahren schmerzt nach einiger Zeit ganz schön das Gesäß. Das kann häufig am Sattel liegen. Mit dem richtigen Sitzpolster geht es gleich viel besser! 

Neben Lenker und Pedalen stellt der Sattel die drittwichtigste Kontaktzone beim Radfahren dar. Der Sattel selbst sollte möglicht waagrecht und so ausgerichtet sein, dass man mit den Fußspitzen noch den Boden berührt. Alle anderen Positionen wären auf die Dauer schädlich für Knie und Rücken. 

Die Beschaffenheit des idealen Sattels hängt von der Anatomie der Person ab, die darauf sitzt. Generell gilt: Je aufrechter die Fahrposition, desto breiter sollte der Sattel sein. Eine entscheidende Rolle spielen dabei auch die Sitzbeinhöcker - also die Knochenpartien an der Unterseite des Beckens, die beim Sitzen den Großteil der Stützarbeit verrichten. Diese liegen bei Frauen weiter auseinander als bei Männern. Früher gab es daher auch eine Unterteilung in Herren- und Damensättel, wobei diese Trennung heutzutage nicht mehr allzu relevant ist. 

Fahrradsattel von „AARON“

Dieser Sattel zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Polsterung aus, ist besonders bequem und kann auf jede Art von Fahrrad montiert werden. Er eignet sich für Trekkingräder, Cityräder, Crossräder und Mountainbikes. Zudem ist der Sattel komplett wasserfest.

Material: Gel, Vinyl
Farbe: Schwarz
Gewicht: 300 g
Preis: 34,95€
Hier geht‘s zum Fahrradsattel.

Fahrradsattel von „Büchel“

Dieser Sattel eignet sich hervorragend für Damen. Er ist wesentlich leichter als normal gefederte Sättel und vor allem an gängige Touren- und Cityräder angepasst. Er verfügt über drei verschiedene Sitzkomfortzonen und ist ideal für lange Touren. 

Fahrradsattel von „OUTERDO“

Dank des „Rebound-Memory-Schaums“ ist der Sattel gut gepolstert, rutsch- und abriebfest. Die Montage ist einfach und an fast allen Fahrradtypen möglich. Ein sehr guter Sattel, mit dem man komfortabel auch weitere Strecken meistern kann. 

Fahrradsattel von „DAWAY“

Dank des dicken, breiten Schaumstoffs ist dieser Sattel besonders gut gepolstert. Der Sattel verfügt sogar über ein Sicherheitslicht, welches mit fünf LEDs für gute Sichtbarkeit, auch in der Dunkelheit, sorgt. 

Fahrradsattel von „Bikeroo“

Dieser Sattel eignet sich laut Hersteller besonders gut für Menschen mit Prostata-Beschwerden. Er ist breit und dank der doppelten Federaufhängung auch sehr bequem. Er eignet sich sowohl für Damen, als auch für Herren. 

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wechsel zu Juventus
De Ligt: Ronaldo? „Keinen Unterschied ausgemacht“
Fußball International
Dänemarks U21-Kapitän
Spektakulärer Transfer: Salzburg holt Ajax-Spieler
Fußball National
Kommt Verteidiger?
Austria: So soll Kooperation mit ManCity aussehen!
Fußball National
Neuer Alba-Konkurrent?
Hammer-Gerücht: Barca buhlt um Bayern-Star Alaba!
Fußball International
Polizisten angegriffen
Diversion für Rapid-Fan nach Schneeballwurf
Fußball National
„Widerstand geleistet“
Polizeigewalt: Verletzter Aktivist vor Gericht
Österreich

Newsletter