27.06.2019 14:27

Intimitätstrainerin

Gwyneth Paltrow ergreift spezielle Ehe-Maßnahmen

Gwyneth Paltrow wohnt nicht mit Brad Falchuck zusammen, um ihre Ehe spannender zu machen. Das hat ihre persönliche Intimitätstrainerin ihr geraten.

Die 46-jährige Schauspielerin hat im vergangenen Jahr den Produzenten Brad Falchuck geheiratet. Beide haben jeweils zwei Kinder aus ihren vorherigen Ehen - Brad war mit Suzanne Bukinik verheiratet, mit der er die Teenager Brody und Isabella hat, und aus Gwyneths Ehe mit Coldplay-Frontmann Chris Martin gingen Tochter Apple (15) und Sohn Moses (13) hervor.

Funken lebendig halten
Vor Kurzem überraschte die Oscar-Preisträgerin mit dem Geständnis, dass sie und ihr Ehepartner nicht zusammenleben. Er verbringe nur vier Nächte pro Woche bei ihr zu Hause und den Rest der Zeit mit seinen Kindern in seinem eigenen Haus.

Jetzt ist auch bekannt, wer Gwyneth diesen Rat des Zusammenlebens gegeben hat: Michaela Boehm. Sie ist die Intimitätstrainerin der schönen Blondine und enthüllte nun, dass sie für Gwyneths Beziehungskonstrukt verantwortlich sei. Sie gab der „Sieben“-Darstellerin den Rat, getrennt von Brad zu leben, da sie glaubt, dass dies ihnen dabei helfen wird, den Funken in ihrer Beziehung lebendig zu halten.

„Verbringen Sie Zeit getrennt“
Boehm sagte in der britischen Fernsehsendung „Loose Women“: „Wenn Paare anfangen, zusammenzuleben, ruinieren sie das Knistern. Das gilt für jeden, ob Hollywoodstar oder gewöhnlicher Bürger. Verbringen Sie Zeit getrennt. Das können zehn Minuten am Ende des Arbeitstages sein, es können separate Räume oder separate Häuser sein.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International
Neuer Barcelona-Star
Griezmann: „Messi? Habe nichts von ihm gehört“
Fußball International
Transfer-Hickhack
Martin Hinteregger will „nicht unbedingt“ weg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
SC Freiburg verlängert mit Abwehrspieler Lienhart
Fußball International
80 Millionen € Verlust
Alle Züge verkauft: Westbahn zieht Notbremse!
Österreich
Ungeliebter Star
Transfer-Hammer! Tauscht Real Bale gegen Neymar?
Fußball International
Ab nach Gladbach
Sohn von Lilian Thuram kommt in die Bundesliga
Fußball International
„Besser als gut“
Das sagt Gladbachs Weltmeister über Neo-Coach Rose
Fußball International

Newsletter