Di, 16. Juli 2019
18.06.2019 22:39

Schreck für Ineos

STURZ! Tour-Sieger Thomas muss bei TdS aufgeben

Die 4. Etappe der Tour de Suisse ist vom folgenschweren Sturz von Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas überschattet worden! Rund zweieinhalb Wochen vor Beginn der 106. Frankreich-Radrundfahrt stürzte der 33-jährige Waliser in der Schlussphase des Teilstücks und musste das Rennen aufgeben. Glück im Unglück: Laut seinem Rennstall Ineos zog sich Thomas lediglich Abschürfungen an der Schulter und eine Platzwunde oberhalb des rechten Auges zu. Seine Teilnahme an der diesjährigen Tour de France sei nicht in Gefahr.

Ein längerfristiger Ausfall wäre für den britischen Ausnahme-Rennstall fatal gewesen. Denn erst am vergangenen Mittwoch war Christopher Froome bei der Streckenbesichtigung für das Zeitfahren beim Criterium du Dauphine schwer gestürzt. Der viermalige Tour-Sieger war mit Tempo 55 in eine Mauer gerast und hatte sich dabei den rechten Oberschenkel, den Ellbogen und einige Rippen gebrochen. Froome fällt wohl für den Rest der Saison aus.

Thomas kam am Dienstag rund 30 Kilometer vor dem Ziel wie auch der Kasache Andrej Zeits zu Fall, wurde lange Zeit am Straßenrand behandelt und gab schließlich seine Tour-Generalprobe auf. Die 164 km von Murten nach Arlesheim entschied der Italiener Elia Viviani für sich. Er setzte sich im Massensprint vor dem Australier Michael Matthews und dem slowakischen Leader Peter Sagan durch.

Sagan verteidigte damit seine Führung im Gesamtklassement. Der Österreicher Patrick Konrad kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und wurde 28., Michael Gogl 70. und Lukas Pöstlberger 99. (+2:52 Minuten).

Das Ergebnis der 4. Etappe:
1. Elia Viviani (ITA) Deceuninck-Quick-Step 3:46:02 Std.
2. Michael Matthews (AUS) Sunweb
3. Peter Sagan (SVK) Bora
4. Matteo Trentin (ITA) - Mitchelton
5. Jasper Stuyven (BEL) Trek
6. Sep Vanmarcke (BEL) EF
Weiters:

28. Patrick Konrad (AUT) Bora
70. Michael Gogl (AUT) Trek - alle gleiche Zeit
99. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +2:52 Min.

Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Peter Sagan (SVK) Bora 11:37:28 Std.
2. Michael Matthews (AUS) Sunweb + 0:10 Min.
3. Kasper Asgreen (DEN) Deceuninck-Quick-Step +0:15
4. Rohan Dennis (AUS) Bahrain-Merida +0:16
5. Lawson Craddock (USA) EF +0:21
6. Stefan Küng (SUI) Groupama-FDJ +0:25
Weiters:
8. Patrick Konrad (AUT) Bora +0:33
69. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +8:52
102. Michael Gogl (AUT) Trek +14:10

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Im Barcelona-Training
Griezmann kassiert zum Einstand „Doppelgurkerl“
Fußball International
Für PSG „lächerlich“
Neymar: Barca bietet Coutinho, Dembele & 40 Mille
Fußball International
Erst 21 Jahre alt
Sabitzer-Konkurrenz? Leipzig angelt sich PSG-Juwel
Fußball International
krone.at-Sportstudio
F1-Rekord für Red Bull + Box-Champ nach Unfall tot
Video Show Sport-Studio
Ab zu West Ham
Arnautovic-Ersatz: Hütter muss Haller gehen lassen
Fußball International
Spielplan
14.07.
15.07.
16.07.
17.07.
18.07.
20.07.
21.07.
Russland - Premier League
FC Lokomotiv Moskau
1:1
FC Rubin Kazan
UEFA Europa League
Tobol Kostanay
14.00
AS La Jeunesse D Esch/Alzette
Gjorce Petrov
16.30
Alashkert
FC Kairat Almaty
16.30
NK Siroki Brijeg
KS Teuta Durres
17.00
FK Ventspils
FC Inter Turku
17.30
Bröndby IF
FK Rigas Futbola Skola
18.00
NK Olimpija Ljubljana
Levadia Tallinn
18.00
Stjarnan Gardabae
Rovaniemen Palloseura
18.00
Aberdeen FC
Universitatea Craiova 1948 CS
18.00
Sabayil
FC Dinamo Minsk
18.30
FK Liepaja
Levski Sofia
18.30
MFk Ruzomberok
FK Neftchi Baku
19.00
Csf Speranta Nisporeni
FC Vaduz
19.00
Breidablik Kopavogur
FC Torpedo 2008 Kutaisi
19.00
FC Ordabasy
FC Milsami
19.00
Fotbal Club FCSB
Hsk Zrinjski Mostar
19.00
FK Akademija Pandev
Zalgiris Vilnius
19.00
Budapest Honved FC
FC Petrocub
19.00
AEK Larnaca FC
Apollon Limassol FC
19.00
FK Kauno Zalgiris
Cracovia Krakau
19.00
Dac 1904 Dunajska Streda
FK Haugesund
19.00
Cliftonville FC
Hapoel Beer Sheva FC
19.30
KF Laci
UE Engordany
19.30
FC Dinamo Tiflis
FC Progres Niederkorn
19.30
Cork City FC
IFK Norrköping
20.00
Saint Patrick's Athletic FC
HNK Hajduk Split
20.00
Gzira United FC
NS Mura
20.00
Maccabi Haifa FC
KS Kukesi
20.00
Debreceni VSC
B36 Torshavn
20.00
Crusaders FC
Fehervar FC
20.00
FK Zeta Golubovci
Hibernians FC
20.00
FC Shakhter Soligorsk
FC Vitebsk
20.30
Kuopion Palloseura
FK Skopje
20.30
FC Pyunik Yerevan
FK Radnicki Nis
20.45
FC Flora Tallinn
NK Domzale
20.45
Balzan Youths
FK Buducnost
20.45
JK Narva Trans
Kilmarnock FC
20.45
Connah's Quay Nomads FC
FC Spartak Trnava
20.45
FK Radnik Bijeljina
Rangers FC
20.45
FC St Josephs
Ballymena United FC
20.45
Malmö FF
Shamrock Rovers FC
21.00
SK Brann
KR Reykjavik
21.00
Molde FK
Legia Warschau
21.00
FC College Europa

Newsletter