31.05.2019 18:24 |

102. Giro d’Italia

Chaves gewinnt 19. Etappe - Carapaz weiter in Rosa

Esteban Chaves aus Kolumbien hat auf der 19. und drittletzten Etappe des Giro d‘Italia einen Solo-Sieg gefeiert! Der 29-Jährige, der 2016 Gesamt-Zweiter war, feierte am Freitag nach einer Attacke aus einer Spitzengruppe seinen dritten Giro-Tageserfolg nach 2016 und 2018. Der Ecuadorianer Richard Carapaz führt nach den 151 Kilometern von Treviso nach San Martino di Castrozza weiter die Gesamtwertung an.

Chaves hatte zweieinhalb Kilometer vor der Bergankunft in 1478 Meter Höhe einmal mehr angegriffen und die letzten seiner ursprünglich zwölf Fluchtgefährten endgültig hinter sich gelassen. Der von technischen Problemen gebremste Italiener Andrea Vendrame wurde mit zehn Sekunden Rückstand Zweiter. Mitchelton-Profi Chaves hatte im Vorjahr auf dem Ätna triumphiert, musste bald danach aber den Giro wegen Pfeiffer‘schem Drüsenfieber aufgeben und eine lange Pause einlegen. Heuer ist er im Giro als Helfer von Simon Yates engagiert, dank seines großen Rückstandes kam der starke Kletterer mit einer Ausreißergruppe weg.

Die Gruppe der Asse hatte fast zehn Minuten Rückstand, dieser reduzierte sich aber im nicht allzu steilen Schlussanstieg. Der Kolumbianer Miguel Angel Lopez holte im Finish 44 Sekunden Vorsprung auf die Anwärter auf den Gesamtsieg heraus.

Leader Carapaz kam gemeinsam mit seinen schärfsten Widersachern Vincenzo Nibali und Primoz Roglic mit 6:29 Minuten Rückstand ins Ziel. An den Positionen und Abständen an der Spitze änderte sich nichts. Der 26-Jährige führt vor der schwierigen Bergetappe am Samstag weiter 1:54 Minuten vor dem zweifachen Giro-Gewinner Nibali und 2:16 vor Roglic, der im abschließenden Zeitfahren am Sonntag in Verona noch Zeit gutmachen kann. Lopez blieb Sechster, sein Rückstand reduzierte sich aber auf 5:33 Minuten. Der vorletzte Abschnitt (194 Kilometer) endet am Samstag nach einer Kletter-Tour über drei Pässe auf dem Monte Avena (1225 Meter).

Das Ergebnis der 19. Etappe:
1. Esteban Chaves (COL) Mitchelton 4:01:31 Std.
2. Andrea Vendrame (ITA) Androni +0:10 Min.
3. Amaro Antunes (POR) CCC +0:12
4. Giovanni Carboni (ITA) Bardiani +0:24
5. Pieter Serry (BEL) Deceuninck +0:32
6. Francois Bidard (FRA) AG2R +0:35
Weiters:
13. Miguel Angel Lopez (COL) Astana +5:45
14. Primoz Roglic (SLO) Jumbo +6:29
15. Richard Carapaz (ECU) Movistar
16. Vincenzo Nibali (ITA) Bahrain
17. Mikel Landa (ESP) Movistar
18. Rafal Majka (POL) Bora
19. Bauke Mollema (NED) Trek - alle gleiche Zeit
101. Michael Gogl (AUT) Trek +18:30
134. Marco Haller (AUT) Katjuscha +27:24

Der Stand in der Gesamtwertung:

1. Richard Carapaz (ECU) Movistar 83:52:22 Std.
2. Vincenzo Nibali (ITA) Bahrain +1:54 Min.
3. Primoz Roglic (SLO) Jumbo +2:16
4. Mikel Landa (ESP) Movistar +3:03
5. Bauke Mollema (NED) Trek +5:07
6. Miguel Angel Lopez (COL) Astana +5:33
Weiters:
96. Michael Gogl (AUT) Trek +3:16:02 Std.
116. Marco Haller (AUT) Katjuscha +3:47:21 Std.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.