09.05.2019 17:00 |

Prozess in Innsbruck

Haushaltshilfe erleichtert Rentnerin um 10.000 €

Als Haushaltshilfe war eine Tiroler Dreifachmutter bei einer betagten Dame tätig. Um online auf Shoppingtour zu gehen und sonst einzukaufen, griff die 27-Jährige zu Kredit- und Bankomatkarte der Pensionistin. Wegen Veruntreuung von 10.000 Euro (möglich war nur eine Schätzung) wurde sie verurteilt.

„Sie haben schamlos ausgenutzt, dass die Frau schwer krank war“, hielt die Opfervertreterin der Angeklagten vor. Die Mutter dreier Kinder erhält kaum Unterhalt von den zwei Vätern, auf den teuersten Kinderwagen und eine opulente Ausstattung wollte sie aber nicht verzichten. „Sie haben wohl allerhand gekauft, das sie eh nicht brauchen und dabei echt übertrieben“, hielt die Richterin der 27-Jährigen die diversen Bestellungen bei Amazon & Co. vor. Auch Supermarkt-Einkäufe und Essenslieferungen fanden sich auf der von der Richterin zusammengestellten Liste.

„Außer Kontrolle geraten“
„Ja, es ist außer Kontrolle geraten“, räumte die Tirolerin kleinlaut ein. Schwierig war die rückblickende Ermittlung der genauen Schadenshöhe. Angeklagt waren 19.000 Euro, die junge Muter räumte rund 10.000 Euro ein. Etwa rund 2250 Euro hatte sie schon zurückgezahlt, bevor der Bruder des Opfers letztlich die Polizei alarmiert hatte.

Das Urteil für die unbescholtene Mutter lautete auf 600 Euro Geldstrafe, sie muss aber die ausstehenden 7750 Euro an das Opfer abstottern. Dieses befindet sich derzeit einmal mehr in der Klinik, es wurden ihre Aussagen vor der Polizei verwendet.

Andreas Moser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
12° / 21°
wolkig
9° / 19°
wolkig
8° / 19°
wolkig
10° / 19°
wolkig
9° / 21°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter