So, 26. Mai 2019
26.04.2019 08:00

Erstes Konzept der IKB

Innsbrucker Altstadt wird in Abschnitten saniert

Die Trinkwasserversorgung der Innsbrucker Altstadt wird ab 2021 in Abschnitten erneuert. Darauf einigten sich Stadtführung und bauausführende IKB. Ein Beteiligungsprozess wird gestartet. 

Für die Erneuerung der Wasser-, Strom- und Gasleitungen in der Innsbrucker Altstadt hat die IKB jetzt ein erstes Baustellenkonzept vorgelegt. Damit nicht die komplette Altstadt gesperrt werden muss, sollen die Bauabschnitte gestaffelt über einen Zeitraum von drei Jahren abgewickelt werden. Der Auftakt ist für 2021 vorgesehen.

„Durch die Aufteilung in mehrere Baulose sowie eine möglichst konzentrierte Durchführung der erforderlichen Bautätigkeiten wollen wir die Auswirkungen für Anrainer, Kaufleute und Touristen möglichst geringhalten“, erklärt IKB-Vorstandsvorsitzender Helmuth Müller: „Die Versorgung mit Wasser, Strom und Wärme ist die Lebensgrundlage, diese müssen wir sicherstellen.“

Die Durchführung des beliebten Christkindlmarkts in der Innsbrucker Altstadt sei jedenfalls gesichert. Im Zuge der Arbeiten wird die Altstadt auch an das leistungsstarke IKB-Glasfasernetz angeschlossen", informiert der zuständige IKB-Vorstandsdirektor Thomas Pühringer.

Was die versammelte Innsbrucker Stadtregierung zu diesem Thema zu sagen hat, lesen sie in der Freitag-Ausgabe der „Tiroler Kronenzeitung“! 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Tirol Wetter
11° / 21°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 22°
einzelne Regenschauer

Newsletter