SVR neuer Leader

Ried macht mit FAC kurzen Prozess, Wattens nur 0:0

Die SV Ried hat am Freitagabend in der 22. Runde der 2. Fußball-Liga die Tabellenführung übernommen. Die Rieder schoben sich mit ihrem vierten Sieg in Serie, einem 3:0 zu Hause gegen den FAC Wien, am bisherigen Spitzenreiter WSG Wattens vorbei. Die Tiroler, die beim SC Wiener Neustadt nicht über ein 0:0 hinauskamen, liegen im Aufstiegsrennen nun einen Zähler zurück. 

Ried baute seine ungeschlagene Serie auf acht Spiele aus. Die Oberösterreicher waren von Beginn an tonangebend, für die Führung sorgte Marcel Ziegl mit einem Flachschuss nach einem Corner (42.). Nach Seitenwechsel trafen auch noch Ante Bajic (67.) und Marco Grüll (91.). Der fünf Partien sieglose FAC hatte davor Andrej Todoroski mit Rot verloren (60.).

Wattens im Glück - Stange von Faletar
Wattens tat sich in Wr. Neustadt dagegen sehr schwer. Zum fünften Mal nacheinander erreichten die Wattener auswärts nur ein Remis, erstmals seit Anfang Oktober lachen sie nach Abschluss einer Runde nicht von der Tabellenspitze. Einem Treffer am nächsten kam Wr. Neustadts Filip Faletar (oben im Bild links) mit einem Stangenschuss Mitte der zweiten Hälfte (70.).

Last-Minute-Ausgleich für Klagenfurt
Im Kampf um den Klassenerhalt baute Austria Klagenfurt seine ungeschlagene Serie mit einem 2:2 gegen den SV Horn auf acht Spiele aus. Der Ausgleich gelang den Klagenfurtern am Tag der Nicht-Erteilung der Lizenz für die kommende Saison in erster Instanz allerdings erst in der 94. Minute durch Daniel Steinwender. Die Horner, für die der Japaner Daiki Numa (oben rechts im Bild) im Doppelpack traf (23., 40.) gaben die „Rote Laterne“ zumindest vorübergehend an Vorwärts Steyr ab. Klagenfurt liegt punktegleich mit dem SKU Amstetten und dem SV Lafnitz auf den ersten drei Plätzen über der Abstiegszone.

Amstetten in Form, Kapfenberg beendet Sieglos-Serie
Amstetten landete mit einem 2:1 gegen den FC Liefering den vierten Sieg im fünften Spiel unter Neo-Trainer Jochen Fallmann, Lafnitz musste sich im steirischen Duell in Kapfenberg mit 2:3 geschlagen geben. Auch ein Tor und ein Assist des Ex-Kapfenbergers Michael Tieber (oben im Bild) waren für die Gäste zu wenig. Kapfenberg beendete seine fünf spiele andauernde Sieglos-Serie und liegt als siebenter im gesicherten Mittelfeld.

Liefering und der FAC dagegen sind als Neunter bzw. Zehnter noch nicht gerettet. Brenzlig wird es aber vor allem für die Youngs Violets von Austria Wien, die im Amateure-Duell bei den Juniors OÖ des LASK mit 0:4 untergingen. Der Rückstand des Tabellen-14. auf das Trio Klagenfurt, Amstetten und Lafnitz beträgt bereits drei Punkte. Horn und Steyr liegen fünf weitere Zähler zurück.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.