05.04.2019 14:40 |

400 Häuser zerstört

Südkorea ruft wegen großem Waldbrand Notstand aus

Wegen eines verheerenden Waldbrands nahe der Grenze zum Nachbarn Nordkorea hat die Regierung Südkoreas am Freitag den Notstand für die betroffenen Gebiete ausgerufen. Ein solcher wird erklärt, wenn staatliche Notfallmaßnahmen ergriffen werden müssen, um die Zahl von Opfern und die Schäden möglichst gering zu halten. Zehntausende Einsatzkräfte von Feuerwehr und Armee kämpfen gegen die Flammen.

Nach Berichten südkoreanischer Sender kam bei dem Feuer, das am Donnerstagabend in der nordöstlichen Provinz Gangwon ausgebrochen war, mindestens ein Mensch ums Leben. Zahlreiche Menschen seien verletzt worden.

Rund 400 Häuser wurden Raub der Flammen
Durch die Flammen, die durch heftigen Wind angefacht wurden, wurden den Berichten zufolge nach ersten Schätzungen rund 400 Häuser und 500 Hektar Wald zerstört. Tausende Menschen im Kreis Goseong und in anderen Gebieten mussten in Sicherheit gebracht werden. An den Löscharbeiten beteiligten sich Feuerwehrleute aus dem ganzen Land.

Der Brand sei Freitagfrüh unter Kontrolle gebracht worden, meldete der öffentliche Sender KBS. Die Feuerwehr vermutete, dass ein Funke von einer Schaltanlage in Goseong den Brand ausgelöst haben könnte. Die genaue Ursache werde noch untersucht.

Die Regierung in Seoul bereitet sich darauf vor, Kontakt mit den nordkoreanischen Behörden aufzunehmen, falls sich das Feuer weiter ausbreitet. Die Grenze zum Nachbarland ist nur etwa 45 Kilometer entfernt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter