11.03.2019 14:06 |

Weltcup-Finale

Jansrud & Goggia in Speedtrainings in Soldeu voran

Weltmeister Kjetil Jansrud ist im Training für die Weltcup-Abfahrt der Herren beim Finale in Soldeu die schnellste Zeit gefahren! Der Norweger verwies den Franzosen Johan Clarey am Montag um 0,24 Sekunden auf den zweiten Platz. Als bester ÖSV-Mann klassierte sich Vincent Kriechmayr mit 0,38 Sekunden Rückstand hinter Jansrud als Fünfter, direkt hinter ihm folgte Hannes Reichelt (+0,43). Bei den Damen gelang wiederum Sofia Goggia im ersten Abfahrtstraining die Bestzeit.

Die Italienerin war am Montag 0,69 Sekunden schneller als Michaela Wenig aus Deutschland und die Liechtensteinerin Tina Weirather. Beste Österreicherin war Tamara Tippler (+0,95) als Sechste, Ramona Siebenhofer belegte mit einer Sekunde Rückstand den achten Platz. Nicole Schmidhofer, die in der Disziplinwertung vor Siebenhofer in Führung liegt, kam auf Platz zwölf.

Die beiden ÖSV-Asse werden die Abfahrts-Kugel am Mittwoch (12 Uhr) unter sich ausmachen. Cornelia Hütter reihte sich als 21. ein, die Steirerin war im Weltcup seit ihrem Sturz in Garmisch-Partenkirchen Ende Jänner nicht mehr im Einsatz gewesen und hatte auch die Weltmeisterschaften in Aare wegen einer Knieverletzung verpasst.

Verletzungsfrei für Rot-Weiß-Rot werden bei den Männern neben Kriechmayr und Reichelt übrigens auch noch Matthias Mayer (13./+1,34) und Otmar Striedinger (16./+1,59) in Andorra in der Königsdisziplin starten. Die beiden Führenden im Abfahrts-Weltcup deckten ihre Karten noch nicht auf. Der Schweizer Beat Feuz hatte als Zwölfter 1,31 Sekunden Rückstand, der Südtiroler Dominik Paris (15.) gar 1,44 Sekunden. Vor dem letzten Rennen am Mittwoch (10.30 Uhr) liegt Feuz in der Wertung 80 Punkte vor Paris.

Das Ergebnis bei den Herren:
1. Kjetil Jansrud (NOR) 1:28,36 Minuten
2. Johan Clarey (FRA) +0,24 Sekunden
3. Adrian Smiseth Sejersted (NOR) +0,32
3. Christof Innerhofer (ITA) +0,32
5. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,38
6. Hannes Reichelt (AUT) +0,43
7. Adrien Theaux (FRA) +0,65
8. Steven Nyman (USA) +0,87
9. Benjamin Thomsen (CAN) +0,88
10. Mauro Caviezel (SUI) +1,25
Weiters:
12. Beat Feuz (SUI) +1,31
13. Matthias Mayer (AUT) +1,34
15. Dominik Paris (ITA) +1,44
16. Otmar Striedinger (AUT) +1,59

Das Ergebnis bei den Damen:
1.Sofia Goggia (ITA) 1:32,65 Minuten
2. Michaela Wenig (GER) +0,69 Sekunden
2. Tina Weirather (LIE) +0,69
4. Corinne Suter (SUI) +0,71
4. Federica Brignone (ITA) +0,71
6. Tamara Tippler (AUT) +0,95
7. Joana Hählen (SUI) +0,99
8. Ramona Siebenhofer (AUT) +1,00
9. Jasmine Flury (SUI) +1,04
10. Ricarda Haaser (AUT) +1,21
11. Ragnhild Mowinckel (NOR) +1,29
12. Nicole Schmidhofer (AUT) +1,30

Weiters:
14. Mirjam Puchner (AUT) +1,43
18. Stephanie Venier (AUT) +2,16
21. Cornelia Hütter (AU)T +2,94

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten