Neue Präsidentin?

Annerl, das Rapid-Gerücht und der TV-Dauerzwist

Die mediale Lawine war schnell losgetreten. Ein paarminütiges „Sky“-Interview am Rande des Spiels gegen St. Pölten (1:1) und Hartberg-Präsidentin Brigitte Annerl war in aller Munde. Weil sie angeblich als Nachfolgerin von Rapid-Präsident Michael Krammer im Gespräch ist. Das wiederum wird mancherorts mit der Hartberger Solidarität mit Rapid im Zuge der grassierenden TV-Vertragsstreitigkeiten in Verbindung gebracht ...

Annerl selbst gab sich erwartungsgemäß diplomatisch. Dass sie als neue Rapid-Chefin im Gespräch ist, sei „in der Theorie eine Ehre. In der Praxis bin ich bei TSV Hartberg und wir kämpfen um den Klassenerhalt. Also ich finde in der Praxis in Hartberg sehr viele Möglichkeiten vor und ich bin gerne in Hartberg.“

„Unsolidarischer Aufteilungsschlüssel“
Zwischen Noch-Rapid-Boss Krammer und Annerl dürfte die Chemie jedenfalls stimmen. Das soll Rapid wiederum schon vor Weihnachten zugunsten von Grün-Weiß zu nutzen gewusst haben, als es erstmals den „Aufstand der Kleinen“ im Zuge des TV-Vertragsstreits abzuwehren galt. In der Tat stimmte Hartberg wie Rapid damals gegen die Neuverteilung der TV-Gelder. Und wird es voraussichtlich wieder tun, wenn es am Dienstag in der mit Spannung erwarteten Klubkonferenz wieder um das TV-Thema geht. Der - angeblich - Annerl in Aussicht gestellte Präsidentenposten in Hütteldorf „könnte erklären, warum auch die Steirer ein Verteidiger des unsolidarischen Aufteilungsschlüssels der TV-Gelder sind. Obwohl Hartberg heuer von den aufzuteilenden 23 Millionen nur 1,4 kassiert, wird der Aufsteiger morgen beim Klub-Gipfel den von LASK und Admira eingebrachten Vorschlag ablehnen, damit freiwillig auf 300.000 Euro mehr verzichten“, schlussfolgert „Krone“-Oberösterreich-Sportchef Georg Leblhuber in der OÖ-„Krone“ am Montag.

Annerl selbst will, wie sie auf „Sky“ erklärte, nicht mit Rapid, sondern für Hartberg stimmen. „Wir sind affin dem österreichischen Fußball und dem TSV Hartberg gegenüber. Und wir glauben einfach, dass wir gemeinsam mehr erreichen würden als wenn wir hier Lager haben.“

Damit ist Hartberg argumentativ weitgehend auf einer Linie mit Rapid. „Es besteht für uns überhaupt keine Diskussion, den Verteilungsschlüssel abzuändern. Der neue TV-Vertrag mit der Rechtevergabe an Sky ist an den Verteilungsschlüssel geknüpft. Das sind zwei miteinander verbundene Pakete. Alles andere wäre Vertragsbruch, und wir würden den einklagen hundertprozentig“, hatte Rapid-Präsident Michael Krammer kurz vor Weihnachten im krone.tv-Interview argumentiert - das Video sehen Sie hier:

Am Sonntag legte Geschäftsführer Peschek via „Sky“ nach: Man stelle sich nur vor, wir würden jetzt während der Partie die Spielregeln ändern, das wäre wohl auch grotesk. Also insofern: Dieser Beschluss für die gesamte TV-Vertragslaufzeit ist ein gültiger und ich gehe davon aus, dass alle ihre Verantwortung wahrnehmen und diese Vertragssicherheit auch weiter gilt.“

Giftpfeile gegen Grün-Weiß
Vor allem zwischen dem LASK und Rapid sind die Fronten verhärtet. Der LASK gilt neben der Admira als federführend im Kampf um die Neuverteilung gegen die TV-Gelder. Der Österreicher-Topf und die Zuschauerzahlen sollen nicht mehr in die Verteilung miteinberechnet werden. Dieses Ziel vor Augen, beweist LASK-Präsident Sigmund Gruber (Bild unten) schon einmal eine spitze Zunge. „Ich glaube in ganz Europa gibt es das nicht, dass der Tabellen-Achte um 1,4 Millionen mehr kriegt als der sportlich Erfolgreichste“, meinte er zur OÖ-„Krone“. Und weiter: „Peschek wird sich einmal daran gewöhnen müssen, dass die Bundesliga aus zwölf Vereinen besteht und nicht nur aus Rapid!“

Zeichen stehen auf Klage
Inzwischen stehen die Zeichen immer deutlicher auf Klage. In jeder Hinsicht. „Hatten zunächst Rapid und Sturm angekündigt, den Rechtsweg zu beschreiten, sollte der Aufteilungsschlüssel zum TV-Vertrag abgeändert werden, so kündigt nun auch die Gegenseite juristische Schritte an - will ebenfalls klagen, falls die für die Änderung notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit (acht von zwölf Stimmen) wieder nicht zu Stande kommt“, schreibt „Krone“-Rapid-Insider Christian Reichel am Montag in der Wien-Ausgabe der Kronen Zeitung. Als der aktuel gültige Verteilungsschlüssel beschlossen wurde, bestand die Liga noch aus zehn Klubs, inzwischen sind es zwöf. Inzwischen sehen, wie Reichel schreibt, einige Vereine darin einen „Verstoß gegen das Wettbewerbsgesetz“.

Der Bundesliga-Dienstag verspricht jedenfalls Höchstspannung in der Liga. Mehr Action geht auch auf dem grünen Rasen kaum ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.10.
18.10.
19.10.
20.10.
21.10.
22.10.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Mauerwerk
19.30
SC Wiener Neustadt
Österreich - 2. Liga
BW Linz
19.10
Floridsdorfer AC
SK Austria Klagenfurt
19.10
SV Horn
SKU Amstetten
19.10
SV Lafnitz
SK Vorwärts Steyr
19.10
SC Austria Lustenau
Young Violets FK Austria Wien
19.10
Wacker Innsbruck
Österreich - Regionalliga Ost
SC Neusiedl
19.00
SV STRIPFING
SK Rapid Wien II
19.00
SC Team Wiener Linien
FCM Traiskirchen
19.30
SV Mattersburg II
FC Marchfeld Donauauen
19.30
Bruck/Leitha
ASV Drassburg
19.30
ASK Ebreichsdorf
Österreich - Regionalliga Mitte
TUS Bad Gleichenberg
19.00
SC Kalsdorf
Sturm Graz A
19.00
ATSV Stadl-Paura
FC Wels
19.00
SC Weiz
UVB Vöcklamarkt
19.00
FC Gleisdorf 09
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
Bayer 04 Leverkusen
Spanien - LaLiga
Granada CF
21.00
CA Osasuna
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Galatasaray
19.30
Sivasspor
Belgien - First Division A
Royal Excel Mouscron
20.30
FC Brügge
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
18.30
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
FC Shakhtar Donetsk
18.00
Kolos Kovalivka
Österreich - Bundesliga
LASK
17.00
SV Mattersburg
SK Sturm Graz
17.00
FC Salzburg
SCR Altach
17.00
FC Admira Wacker Mödling
Österreich - 2. Liga
FC Liefering
14.30
SV Ried
FC Dornbirn 1913
16.00
FC Juniors OÖ
Österreich - Regionalliga Ost
Wiener Viktoria
16.00
Wiener Sportklub
SV Leobendorf
18.00
Admira Wacker II
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
15.00
SV Ried II
Union Gurten
16.00
WSC Hertha
SV Allerheiligen
17.30
Asco Atsv Wolfsberg
USV Weindorf St. Anna am Aigen
19.00
Deutschlandsberger SC
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
15.30
Hertha BSC
Fortuna Düsseldorf
15.30
1. FSV Mainz 05
FC Augsburg
15.30
FC Bayern München
1. FC Union Berlin
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Borussia Mönchengladbach
England - Premier League
Everton FC
13.30
West Ham United
Aston Villa
16.00
Brighton & Hove Albion
AFC Bournemouth
16.00
Norwich City
Chelsea FC
16.00
Newcastle United
Leicester City
16.00
Burnley FC
Tottenham Hotspur
16.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
16.00
Southampton FC
Crystal Palace
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
FC Barcelona
Atlético Madrid
16.00
CF Valencia
CF Getafe
18.30
CD Leganés
RCD Mallorca
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
SS Lazio Rom
15.00
Atalanta Bergamo
SSC Neapel
18.00
Hellas Verona
Juventus Turin
20.45
Bologna FC
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
17.30
Dijon FCO
Stade Reims
20.00
Montpellier HSC
SCO Angers
20.00
Stade Brestois 29
FC Metz
20.00
FC Nantes
FC Toulouse
20.00
LOSC Lille
Olympique Nimes
20.00
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
14.00
Genclerbirligi SK
Trabzonspor
16.30
Gazisehir Gaziantep FK
Basaksehir FK
16.30
Göztepe SK
MKE Ankaragucu
19.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
SC Heerenveen
RKC Waalwijk
18.30
Ajax Amsterdam
FC Twente Enschede
19.45
Willem II Tilburg
FC Utrecht
20.45
PSV Eindhoven
VVV Venlo
20.45
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KRC Genk
KV Kortrijk
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Olympiakos Piräus
18.30
OFI Kreta FC
Panaitolikos
19.00
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Ural Jekaterinburg
FC Spartak Moskau
15.30
FC Rubin Kazan
FC Zenit St Petersburg
18.00
FK Rostow
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
FC Lviv
FC Zorya Lugansk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
Österreich - Bundesliga
Spusu SKN St. Pölten
14.30
FK Austria Wien
WSG Tirol
14.30
TSV Hartberg
SK Rapid Wien
17.00
Wolfsberger AC
Österreich - 2. Liga
Kapfenberger SV 1919
10.30
Grazer AK
Deutschland - Bundesliga
1. FC Köln
15.30
SC Paderborn 07
TSG 1899 Hoffenheim
18.00
FC Schalke 04
England - Premier League
Manchester United
17.30
Liverpool FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
12.00
RC Celta de Vigo
Real Sociedad
14.00
Real Betis Balompie
RCD Espanyol Barcelona
16.00
CF Villarreal
Athletic Bilbao
18.30
Real Valladolid
FC Sevilla
21.00
UD Levante
Italien - Serie A
US Sassuolo Calcio
12.30
Inter Mailand
Cagliari Calcio
15.00
Spal 2013
UC Sampdoria
15.00
AS Rom
Udinese Calcio
15.00
FC Turin
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Genua CFC
AC Mailand
20.45
US Lecce
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
15.00
AS Saint-Étienne
AS Monaco
17.00
FC Stade Rennes
Olympique Marseille
21.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
13.00
Kasimpasa
Alanyaspor
15.30
Caykur Rizespor
Denizlispor
18.00
Fenerbahce
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
12.15
ADO Den Haag
FC Emmen
14.30
Fortuna Sittard
FC Groningen
14.30
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
16.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Yellow-Red KV Mechelen
14.30
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
18.00
St. Truidense VV
Cercle Brügge
20.00
Royal Charleroi SC
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
16.00
Aris Thessaloniki FC
Panionios Athen
16.15
Asteras Tripolis
FC PAOK Thessaloniki
17.00
Lamia
AEK Athen FC
18.30
Volos Nps
Atromitos Athens
18.30
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FC Orenburg
10.30
FC Krylia Sovetov Samara
FC Ufa
13.00
ZSKA Moskau
FC Arsenal Tula
15.30
PFC Sochi
FC Dinamo Moskau
18.00
FC Krasnodar
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
SC Dnipro-1
FC Dynamo Kiew
16.00
FC Olexandrija
FC Olimpik Donezk
18.30
Vorskla Poltawa
England - Premier League
Sheffield United
21.00
Arsenal FC
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
AC Florenz
Türkei - Süper Lig
Atiker Konyaspor 1922
19.00
Malatya Bld Spor
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Österreich - Regionalliga Mitte
SC Weiz
19.00
Wolfsberger AC (A)
WSC Hertha
19.00
Sturm Graz A
UEFA Champions League
FC Shakhtar Donetsk
18.55
NK Dinamo Zagreb
Atlético Madrid
18.55
Bayer 04 Leverkusen
FC Brügge
21.00
Paris Saint-Germain
Galatasaray
21.00
Real Madrid
Tottenham Hotspur
21.00
Roter Stern
Olympiakos Piräus
21.00
FC Bayern München
Manchester City
21.00
Atalanta Bergamo
Juventus Turin
21.00
FC Lokomotiv Moskau

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter