Mo, 18. März 2019
17.02.2019 19:58

Sensations-Jubiläum

Zehnter (!) Hallen-Titel in Folge für Andi Vojta

Andreas Vojta sorgte für den emotionalen Höhepunkt der österreichischen Hallen-Meisterschaften in Wien! Er gewann zum zehnten (!) Mal in Folge über 1500 m den Hallen-Titel. „Davon habe ich geträumt, das ist ein wunderbares Jubiläum“, freute sich der Niederösterreicher, der in einem Solo-Lauf zum Sieg in 3:47,75 Minuten stürmte. Vojta feiert zudem ein weiteres Jubiläum, er startet in Glasgow (1. bis 3. März) zum fünften Mal in Folge bei einer Hallen-EM. Generell bewiesen Österreichs neun Teilnehmer starke Form für die in knapp 14 Tagen startende EM, bei der Ivona Dadic im Fünfkampf unsere heißeste Medaillenhoffnung ist.

Vojta ist mit seiner Siegesserie bei Hallen-Staatsmeisterschaften Nummer 2 in Österreichs Leichtathletik-Geschichte - mehr Titel in Folge (14) hat nur Dreispringer Alfred Stummer von 1983 bis 1996 errungen. Bei den Damen gelang das Kunststück von zehn Meistertiteln in Folge auch Sabine Tröger über 60 m von 1986 bis 1995. Auch mit seiner fünften EM-Teilnahme en suite befindet sich Vojta in prominenter rot-weiß-roter Gesellschaft. Nur vier weitere ÖLV-Athleten haben diese Konstanz bisher geschafft: Stabhochspringer Hermann Fehringer mit fünf sowie das Sprinter-Duo Roland Jokl/Andreas Berger und Elmar Lichtenegger über 60 m Hürden mit je sechs Teilnahmen en suite.

Bendrat läuft EM-Limit
Zurück zu den Titelkämpfen und der guten EM-Form der Österreicher: Steffi Bendrat unterbot über 60 m Hürden heuer erstmals das Limit für die Hallen-EM. Am zweiten Tag der Staatsmeisterschaften schaffte sie im Vorlauf mit 8,24 auf die Hundertstel genau die EM-Norm, im Finale steigerte sie sich auf 8,21. Der ÖLV hatte die für Union Salzburg startende Athletin ohnehin auch ohne Erfüllung des Limits für die Titelkämpfe in Schottland nominiert, da sie die Norm zu Beginn des Jahres nur knapp verpasst hatte.

Zweite hinter Bendrat wurde Karin Strametz in 8,34 vor Verena Preiner (8,48), die für Glasgow ihren Startplatz im Fünfkampf so gut wie sicher hat. Sarah Lagger, die derzeit ihre Hürden-Technik umstellt, wurde in 8,98 Sekunden Achte. Dadic war im Vorlauf ausgeschieden, weil sie Probleme mit dem Anlauf zur ersten Hürde hatte.

Toller Hochsprung von Dadic
Dafür revanchierte sich Ivona Dadic mit einem sehenswerten Sieg im Hochsprung. Sie meisterte bis einschließlich 1,80 m alle ihre Höhen im ersten Versuch, scheiterte erst an 1,83 m. Ihre Form für die EM passt. Sie weiß: „Wenn ich einen guten Mehrkampf in Glasgow mache, sollte eine Medaille herausschauen. Wenn es sehr gut geht, kann mich wohl nur Katarina Johnson-Thompson schlagen.“ Die Britin hatte 2018 bei der Hallen-WM in Birmingham Gold vor Dadic gewonnen.

Nach ihrem 200-m-Sieg am Samstag in persönlicher Bestzeit von 23,83 gewann Susanne Walli auch die 400 m in starken 53,89. Dabei bot die für die TGW Zehnkampf Union startende Athletin ein sehenswertes Solo. Ohne jede ernsthafte Konkurrenz kam sie nicht an ihre heuer erzielte Bestleistung von 53,44 heran. „Die ersten 200 m waren okay, ich bin schnell angelaufen, das war auch die Zielsetzung für diesen Lauf.“ Hinten raus wäre für sie mehr gegangen, wenn sie am Schluss gleichwertige Konkurrenz gehabt hätte. Eine neue 400-m-Bestzeit hat sie sich für die Hallen-EM aufgehoben.

Zum Abschluss der Frauen-Bewerbe sicherte sich Nada Ina Pauer über 1500 m in 4:23,48 überlegen den Titel. Sie hatte sich ja jüngst mit einer großartigen 3000-m-Bestzeit von 9:01,87 für Glasgow qualifiziert. Da es dort keine Vorläufe gibt, steht sie gleich im Finale, das am ersten Tag zum Abschluss ausgetragen wird. Nada freut sich riesig, dass ihr Freund und Trainer Richard Ringer sie in Glasgow betreut. Ringer übernimmt auch das Coaching für Andi Vojta.

Olaf Brockmann

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Ruttensteiner-„Deal“
Markus Rogan wird Mentalcoach von Israels Kickern!
Fußball International
Stöger nachnominiert
Gregoritsch fällt fix aus - Alaba-Einsatz offen
Fußball International
Frankfurt-Erfolgswelle
„Noch nie erlebt“ - Hinteregger lobt Hütter
Fußball International
Schweiz entsetzt
Neo-Nazi-Skandal beim Lindner-Klub GC Zürich!
Fußball International
„Das macht er zu gut“
Hirschers Zukunft? Das sagt Kumpel Neureuther
Wintersport
Sogar Sperre droht
Nach „Eier-Jubel“: UEFA ermittelt gegen Ronaldo
Fußball International
Beckhams Wunschliste
Spielen Ronaldo und Messi bald in einem Team?
Fußball International
60.739 Fans!
Unglaublicher Frauen-Fußball-Boom in Spanien
Fußball International
Spielplan
16.03.
17.03.
18.03.
19.03.
22.03.
23.03.
24.03.
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
1:0
FK Austria Wien
SK Rapid Wien
2:2
TSV Hartberg
SCR Altach
1:2
LASK Linz
RZ Pellets WAC
2:2
Admira Wacker
SKN St. Pölten
0:1
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
0:2
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
5:1
Floridsdorfer AC
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
1:1
SC Neusiedl
Österreich - Regionalliga Mitte
FC Lendorf
1:2
WSC Hertha
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
1:3
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
1:0
1. FC Nürnberg
Bayern München
6:0
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Tottenham Hotspur
-:-
Crystal Palace
FC Fulham
1:2
FC Liverpool
FC Everton
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
1:2
Real Valladolid
Espanyol Barcelona
0:1
FC Sevilla
FC Valencia
0:0
FC Getafe
FC Villarreal
3:1
Rayo Vallecano
Real Betis Balompie
1:4
FC Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
2:0
Juventus Turin
Atalanta Bergamo
1:1
AC Chievo Verona
FC Empoli
2:1
Frosinone Calcio
Lazio Rom
4:1
Parma Calcio 1913 S.r.l.
SSC Neapel
4:2
Udinese Calcio
AC Mailand
2:3
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
3:2
HSC Montpellier
Stade de Reims
1:0
FC Nantes
FC Girondins Bordeaux
1:1
Stade Rennes
Paris Saint-Germain
3:1
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
3:1
Ankaragucu
Kayserispor
1:1
Basaksehir FK
Bursaspor
2:3
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
0:1
GD Chaves
CD Nacional
0:1
Rio Ave FC
FC Moreirense
0:4
Benfica Lissabon
CD Tondela
1:1
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
0:1
PSV Eindhoven
AZ Alkmar
1:0
Ajax Amsterdam
FC Groningen
1:0
ADO Den Haag
SBV Excelsior
0:2
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
FC Brügge
1:2
Royal Mouscron
Standard Lüttich
4:3
Waasland-Beveren
KV Kortrijk
2:0
Royal Antwerpen FC
KV Oostende
0:2
RSC Anderlecht
SV Zulte Waregem
3:3
KRC Genk
Sporting Lokeren
3:1
Cercle Brügge
Royal Charleroi SC
1:2
AS Eupen
St. Truidense VV
0:2
KAA Gent
Griechenland - Super League
OFI Kreta FC
2:0
Apo Levadeiakos FC
Atromitos Athens
0:1
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
-:-
Olympiakos Piräus
Panionios Athen
1:0
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Ufa
0:1
Republican FC Akhmat Grozny
FC Lokomotiv Moskau
1:0
FC Krasnodar
FC Spartak Moskau
1:1
FC Zenit St Petersburg
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
0:1
FC Lemberg
Karpaty Lemberg
1:1
FC Mariupol
FC Olimpik Donezk
1:2
FC Dynamo Kiew
Griechenland - Super League
Aris Thessaloniki FC
LIVE
GS Apollon Smyrnis
Ukraine - Premier League
FC Arsenal Kiew
2:2
Vorskla Poltawa
Österreich - Regionalliga Ost
SKN St. Pölten II
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga West
TSV St. Johann
15.00
SK Bischofshofen

Newsletter