08.02.2019 13:58 |

„Bin weggelaufen“

Urlauber sichtet bei Spaziergang Braunbär

Eine nicht alltägliche Begegnung hatte ein Spaziergänger beim Maibachl in Villach: Der Urlauber aus Wien war gerade mit seinem Hund „Jimmy“ unterwegs, als die beiden einem Bären begegnet sind. Es wird vermutet, dass der Bär in einer Höhle in der Nähe überwintert hat.

Der Urlauber war am Mittwoch kurz vor dem Mittagessen mit seinem Collie-Schäfer-Mischling oberhalb des Maibachl spazieren. „Plötzlich ist der Hund stehen geblieben, hat die Nackenhaare aufgestellt und wild zu bellen begonnen“, schildert der Mann. „Ich habe zunächst noch gedacht, dass es sich um ein Reh handeln könnte. Doch dann ist in etwa 25 Metern Entfernung ein schwarzer Punkt aufgetaucht“, so der Spaziergänger weiter. Schnell wird dem Urlauber klar, dass es sich hier nicht um ein Wildschwein, sondern wohl um einen jungen Bären handelt. „Ich bin sofort in Richtung des Maibachl weggelaufen“, erzählt der Mann.

Bär aus Winterruhe erwacht
Die mögliche Sichtung wird von Wildexperten ernst genommen. „Durch die warmen Temperaturen könnte es sein, dass der Bär aus seiner Winterruhe kurz erwacht und jetzt auf Futtersuche ist“, so Robert Heuberger, Manager des Naturparks Dobratsch. Es wird vermutet, dass Meister Petz in einer Höhle des Dobratsch überwintert haben könnte.

Schon öfter Bärensichtungen
Bereits in der Vergangenheit war es rund um Villach zu Bärensichtungen gekommen. Im Mai 2016 hat sich ein junger Braunbär sogar bis in in den Bereich des Westbahnhofes in der Stadt vorgewagt.

Katrin Fister
Katrin Fister
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter