Do, 21. Februar 2019
15.01.2019 16:45

Hotels getroffen

Lawinenabgang: Soldaten rückten zum Schaufeln an

Aufräumen bzw. Schneeschaufeln ist auch am Dienstag in den von den heftigen Schneefällen betroffenen österreichischen Gebiete an der Tagesordnung gestanden, so auch im steirischen Ramsau. Dort war in der Nacht eine Lawine abgegangen und hatte zwei Beherbergungsbetriebe erfasst. Zahlreiche Helfer des Bundesheeres rückten am Dienstag mit Schaufeln und Muskelkraft an, um das Gebäudeinnere vom Schnee zu befreien.

Bis zu einem Meter hoch war etwa der Speisesaal beim Kirchenwirt mit Schnee bedeckt, nachdem die Lawine ins Tal gedonnert war. Bundesheer-Pioniere waren Dienstagnachmittag im Einsatz, um das Gebäude von den Schneemassen zu befreien.

Der Vorfall, der sich in den Nachtstunden gegen 1 Uhr früh abgespielt hatte, ging vergleichsweise glimpflich aus. Von den in den Unterkünften untergebrachten 60 Gästen wurde niemand verletzt oder gar vermisst. Nicht auszudenken, welche Folgen der Lawinenabgang mehrere Stunden zuvor gehabt hätte, als der Saal noch mit Urlaubern, die zu Abend aßen, gefüllt war.

Ein großes Glück dürfte es gewesen, dass die Lawine wegen des langen Kegels - der Trasse des Klang- oder auch Eiskarlifts - keine allzu große Kraft mehr hatte und in den Ausläufern der sehr flachen Piste zum Stehen kam. Die Druckwelle der Schneemassen war derart groß, dass sogar ein Bus in den Dorfpark geschleudert wurde.

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Schalke
Guardiola nach 3:2: „So haben wir keine Chance“
Fußball International
Plus Size
Die schönste Mode für Ihre Kurven
Beauty & Pflege
Erholung findet Stadt
Salzburger Highlights und Wellness zum Bestpreis!
Reisen & Urlaub
Champions League
2:0! Atletico Madrid schockt Ronaldos Juventus
Fußball International
Champions League
3:2! ManCity wankt bei Schalke, fällt aber nicht!
Fußball International
Europa League
FC Sevilla zieht gegen Lazio ins Achtelfinale ein!
Fußball International
EU-Parlament stimmt ab
Lkw-Abbiegeassistenten kommen schon ab 2021!
Österreich
Didi Kühbauer im VIDEO
Rapid bei Inter: „Das Unmögliche möglich machen“
Fußball International
Steiermark Wetter
1° / 13°
wolkig
1° / 12°
wolkig
0° / 13°
wolkig
2° / 11°
wolkig
1° / 9°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.