09.01.2019 07:31 |

„Erlebnisfahrt“

Audi macht das Auto mittels VR zum Raumschiff

Zur Erlebnisplattform für virtuelle Realität möchte Audi das Auto der Zukunft machen. Auf der CES in Las Vegas präsentierte der deutsche Hersteller eine Technologie, die virtuelle Inhalte in Echtzeit an die Fahrbewegungen des Autos anpasst: Fährt das Auto durch eine Rechtskurve, so fliegt beispielsweise auch das Raumschiff in der virtuellen Welt nach rechts.

Audi zeigt eine erste Demonstration der immersiven Technologie mit dem VR-Erlebnis „Marvel’s Avengers: Rocket’s Rescue Run“: Über die VR-Brille taucht der Mitfahrer auf dem Rücksitz eines Audi e-Tron in eine fantasievolle Weltraumdarstellung ein. Das Auto wird dabei zum von den „Guardians of the Galaxy“ bemannten Raumschiff und der Mitfahrer bahnt sich gemeinsam mit Charakter Rocket einen Weg durch ein Asteroidenfeld.

Jede Bewegung des Autos wird dabei in Echtzeit in das VR-Erlebnis übertragen. Fährt das Auto eine enge Kurve, so umkreist der Spieler in der virtuellen Realität ein gegnerisches Raumschiff. Beschleunigt der Fahrer das Auto, beschleunigt auch das Raumschiff im Erlebnis.

„Erlebnisfahrt“
Der Weg von A nach B soll so zur „Erlebnisfahrt“ werden, wie Nils Wollny, Leiter Digital Business bei Audi, erläutert. Ob Arcade-Game, Unterwasserabenteuer, Weltraumerkundung, Lehrfahrt durch eine historische Stadt oder den Blutkreislauf: Den Möglichkeiten seien nahezu keine Grenzen gesetzt.

Verkehrsgeschehen als Teil der VR-Erfahrung
Innerhalb der nächsten drei Jahre will Audi über das mitgegründete Start-up holoride die neue Unterhaltungsform mithilfe handelsüblicher VR-Brillen für Passagiere auf dem Rücksitz auf den Markt bringen. Langfristig könnte auch das Verkehrsgeschehen Teil des Erlebnisses werden: Stopps an der Ampel wären dann unerwartete Hindernisse in der Handlung oder würden ein Lernprogramm mit einem kurzen Zwischenquiz unterbrechen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol