Di, 22. Jänner 2019

Bei EU-Wahl:

03.01.2019 08:00

Naderer prüft ein Antreten mit den Freien Wählern

Im kommenden Mai sind die EU-Bürger aufgefordert, ein neues Parlament zu wählen. Helmut Naderer, Politiker mit viel Erfahrung in mehreren Parteien, will mit seiner kleinen Regionalpartei im EU-Konzert mitspielen.

„Die Freien Wähler Salzburg (FWS) sind eine österreichische Regionalpartei mit vorwiegendem Wirkungskreis im Bundesland-Salzburg“, schreibt FWS-Parteichef Helmut Naderer an den Präsidenten der Europäischen Freien Allianz (EFA). Gleichzeitig bittet er um Aufnahme in die EFA, die in Brüssel in einer Fraktion mit den Grünen sitzt, „weil sie mit unseren Werten am besten in Einklang zu bringen ist“.

Naderer bestätigt der „Krone“, dass das der erste Schritt für eine möglich Kandidatur bei der EU-Wahl im Mai ist: „Wir wollen uns auf europäischer Ebene vernetzen.“ Seinem Schreiben legte er das vier Seiten starke politische Programm der Freien Wähler Salzburg und das ebenfalls vierseitige Parteistatut bei. Im Programm heißt es unter anderem: „Wir sind überzeugte Europäer! (Hervorhebung im Original - Anm.) Für uns ist das gemeinsame Europa ein Friedensprojekt, das große Leistungen erbracht hat.“

Ob der ehemalige FPÖ-, BZÖ- und Stronach-Politiker zuvor am 10. März in seiner Heimatstadt Seekirchen als Bürgermeisterkandidat antritt, soll sich demnächst entscheiden.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Traumduo mit Hoffer
Aufstieg als „Trostpflaster“ für Rubin Okotie
Fußball International
Blutige Mordserie
5 Frauen, die mitten aus dem Leben gerissen wurden
Niederösterreich
Alabas Kitz-Eindrücke
„Die Typen können nicht dicht sein!“
Wintersport
„Krone“-Fußballerwahl
Herzog: „Ich würde Marko die Stimme geben“
Fußball International
Knauß über Kitzbühel
„Ich hatte Angst!“ - Ein Ritt auf der Glasplatte
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.