Mi, 23. Jänner 2019

Premiere in London

12.12.2018 11:08

Vor diesen zwei Frauen zittert die Darts-Welt

Am Donnerstag startet die Darts-WM im Londoner Alexandra Palace. Erstmals sind dieses Jahr bei der WM 96 Teilnehmer - darunter mit der amtierenden Weltmeisterin Lisa Ashton aus England und der russischen Topspielerin Anastasia Dobromyslowa auch zwei Frauen - dabei.

Die Engländerin Ashton gehört in der Frauenszene seit Jahren zur Weltspitze. Die 48-Jährige ist amtierende Weltmeisterin und sammelte schon vier WM-Titel der British Darts Organisation (BDO). Die Russin Dobromyslowa (34) kürte sich dreimal zur besten Dame der Welt.

Die männlichen Superstars zittern jedenfalls vor den zwei weiblichen Teilnehmerinnen. Denn eine Niederlage gegen eine Frau wäre wohl doppelt ärgerlich. So erging es dem Holländer Vincent van der Voort, der sich Dobromyslowa 2009 geschlagen geben musste und deshalb noch heute von Kollegen gefrotzelt wird.

Suljovic hat klares Ziel
Die erstmalige Viertelfinal-Teilnahme ist das erklärte Ziel von Österreichs Darts-Ass Mensur Suljovic für die am Donnerstag beginnende Weltmeisterschaft. „Ich will meine Weltranglisten-Platzierung bestätigen, es darf aber auch gerne mehr sein“, betonte der Wiener, der aktuell die Nummer sieben im Ranking der Professional Darts Corporation (PDC) ist.

Hier sehen Sie ein Interview mit Österreichs Darts-Superstar, das vor wenigen Tagen aufgenommen wurde:

Suljovic greift nach einem Freilos erst in der zweiten Runde ins WM-Geschehen ein. Sein Auftaktgegner am 20. Dezember (4. und letzte Partie nach 20 Uhr) kommt aus England und wird entweder Ryan Searle (Weltranglisten-61.) oder Stephen Burton (80.) heißen.

Rowby-John Rodriguez will für Überraschung sorgen
Neben Suljovic wird Rot-Weiß-Rot im „Ally Pally“ noch durch Rowby-John Rodriguez vertreten sein. Der Wiener schaffte als Gewinner des südosteuropäischen Qualifikationsturniers, in dessen Finale er seinen erst 17-jährigen Bruder Rusty-Jake geschlagen hatte, den Sprung zur WM. Für den mittleren der drei Rodriguez-Brüder, die allesamt Darts-Profis sind, ist es bereits seine vierte WM-Teilnahme. Bisher war für den 24-Jährigen, der zuletzt regelmäßig mit Suljovic trainierte, immer in der ersten Runde Endstation. Diesmal bekommt er es am 18. Dezember (2. Partie nach 13.30 Uhr) zum Auftakt mit dem 28-jährigen Engländer Ricky Evans zu tun, der als 42. in der Weltrangliste 25 Plätze vor Rodriguez steht.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
1. Training
Boateng startet Barca-Abenteuer mit Kunstschusstor
Fußball International
Sein Können im Video
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International
Spielplan
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
30.01.
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
3:1
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.