Mo, 21. Jänner 2019

Rezepttipp

13.12.2018 08:59

Coq au vin

 Ein Klassiker der französischen Küche ist der Coq au Vin, in Rotwein geschmortes Huhn (eigentlich ein Hahn - aber das nehmen auch die Franzosen heute nicht mehr so genau).

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 1 größeres Huhn (2 kg)
  • 100 g geselchter Speck, mager, kleinwürfelig geschnitten
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • einige Zweige Petersilie und Thymian
  • 100 g Stangensellerie
  • 1 Lorbeerblatt
  • 150 g Champignons
  • 1 El Stärkemehl
  • 3 El Wasser
  • 1 kleines Glas Cognac
  • 2-3 El gehackte Petersilie
  • 1 Flasche Rotwein
  • 3 El neutrales Pflanzenöl zum Anbraten des Fleisches
  • 1 El Olivenöl

Zubereitung:

  1. Huhn in 8 Stücke zerteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Topf goldgelb braten.
  2. Die angebratenen Stücke herausnehmen, das Öl abgießen.
  3. Den Bratrückstand mit etwas Olivenöl vom Boden lösen, bei niedriger Temperatur die Speckwürfel auslassen und leicht bräunen.
  4. Lauch, Zwiebeln und Karotten in dicke Stücke schneiden und zum Speck geben.
  5. Wenn das Gemüse leicht Farbe angenommen hat, mit Cognac löschen.
  6. Jetzt den gehackten Knoblauch, die Gewürze und die Kräuter dazugeben und mit einem Glas Rotwein ablöschen.
  7. Etwas einreduzieren lassen, das Fleisch einlegen, den restlichen Rotwein angießen und auf kleiner Flamme 90 Minuten köcheln lassen.
  8. Kurz vor Ende der Garzeit die Champignons dazugeben.
  9. Wenn das Huhn gar ist, die Sauce abseihen, Fleisch und Gemüse warmstellen.
  10. 1 El Stärkemehl in 3 El kaltem Wasser verrühren und in die Soße einrühren. Die Sauce wird damit gebunden.
  11. Die Sauce durch ein Sieb über das Fleisch passieren und erneut aufkochen lassen.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix
Krönung der Karriere?
Hammer! Das ist „Prinz Boatengs“ neuer Klub
Fußball International