Di, 22. Jänner 2019

Nach denkwürdiger PK

10.11.2018 12:21

Hoeneß kämpft mit Bettel-Brief um verärgerte Fans

Die denkwürdige Pressekonferenz der Bayern-Bosse vor einigen Wochen ging völlig nach hinten los. Weil sie sich für die Medienschelte von Präsident Uli Hoeneß, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic schämten, traten einige Klubmitglieder aus. Jetzt kämpft Hoeneß mit einem Bettel-Brief um die verlorenen Sympathien.

Jene Mitglieder, die nach dem beispiellosen Auftritt der drei Bosse aus dem Verein austraten, bekamen in den vergangenen Tagen ein Schreiben des Präsidenten - die deutsche „Bild“-Zeitung, der der Brief zugespielt wurde, zitiert daraus.

„Die Intention der Pressekonferenz war es, unsere Spieler und unseren Trainer vor unserer Meinung nach unfairen Angriffen durch die Medien zu schützen. Mit ein wenig Distanz betrachtet, sind dort auch Formulierungen gefallen, die wir so heute nicht mehr verwenden würden“, heißt es in dem Schreiben. Damit spielt Hoeneß wohl auch auf seine Beleidigung gegenüber Ex-Spieler Juan Bernat („Hat einen Scheißdreck gespielt“) an.

Man hoffe „sehr, dass es uns gelingt, Ihnen vor allem durch sportlich überzeugende Leistungen unserer Mannschaft wieder Lust auf unseren Klub zu vermitteln. (...) Falls Sie sich entscheiden sollten, Ihre Mitgliedschaft zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen, wäre dies eine tolle Sache!“

Man darf gespannt sein, wie die Bayern-Fans auf den Brief des Präsidenten reagieren.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.