Sa, 17. November 2018

Ein-Mann-Drohne

30.10.2018 11:38

Hoverbike „Scorpion“ ab sofort vorbestellbar

Draufsetzen und abheben: Der russische Hersteller Hoversurf hat den Verkauf seines Hoverbike gestartet. Das mit vier Propellern ausgestattete Fluggerät kann ab sofort vorbestellt werden - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Die Polizei in Dubai setzt bereits seit vergangenem Herbst auf das futuristische Fluggerät. Mittels des „Scorpion“ genannten Vehikels soll es möglich sein, Verkehrsstaus und andere Hindernisse zu umgehen bzw. zu umfliegen und schneller am Einsatzort einzutreffen als dies die PS-starken Lamborghinis oder Bugattis der Dubaier Polizei möglicherweise könnten.

Die aktualisierte Version „S3 2019“ fliegt bis zu fünf Kilometer hoch und bis zu 96 km/h schnell. Dabei kann sie Lasten von bis zu 300 Kilogramm transportieren. Einzige Krux: Die Flugzeit schwankt - je nach Gewicht des Piloten und der Ladung - zwischen zehn und maximal 25 Minuten. Im ferngesteuerten Drohnen-Modus sollen immerhin bis zu 40 Minuten Flugzeit möglich sein.

Interessierte können das 114 Kilogramm schwere Hoverbike laut „Daily Mail“ nach einer Anzahlung von 10.000 US-Dollar (knapp 8800 Euro) ab sofort vorbestellen. Der finale Kaufpreis beträgt 150.000 US-Dollar (rund 132.000 Euro). Das „Scorpion“ hat erst kürzlich die Anforderungen der US-Luftfahrtbehörde erfüllt, um als ultraleichtes Fahrzeug zugelassen zu werden, wodurch das Hoverbike zumindest dort legal ohne Pilotenlizenz betrieben werden kann.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Weltmeister besiegt
Wahnsinn! Holland macht Deutsche zum Absteiger
Fußball International
Testspiel in London
Neymar schießt Brasilien zum Sieg gegen Uruguay
Fußball International
Geheime Investoren
22-Milliarden-Deal! Verkauft die FIFA den Fußball?
Fußball International
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.