Fr, 16. November 2018

Wiens Turnier-Direktor

15.10.2018 08:02

Straka: „Djokovic wird von uns täglich gequält“

Grandiose Zahlen. Novak Djokovic triumphierte im Endspiel von Schanghai gegen den Kroaten Borna Coric in nur 96 Minuten mit 6:3, 6:4 und gewann seinen 32. Masters-Titel. Und bejubelte seine insgesamt 72. Trophäe auf der Tour. Noch wichtiger für den Serben: Mit den 1000 erspielten Punkten in Schanghai verbesserte sich Djokovic in der Weltrangliste auf Platz zwei, rückt dem Führenden Rafael Nadal immer näher. In der Jahreswertungen liegen nur noch 35 Zähler zwischen den beiden Tennis-Superstars. Vom Wien-Veranstalter wird er „täglich gequält“.

„Das war für mich eine perfekte Woche, vor allem mein Aufschlag funktionierte wunderbar“, strahlte der „Djoker“ nach seinem 18. Sieg in Serie, „das war wohl eine meiner besten Leistungen in Sachen Service.“ Keine Frage - für Djokovic gibt es nun ein ganz großes Ziel: „Ich habe Nadal im Visier, will diese Saison unbedingt als Nummer eins der Welt beenden.“

Eigentlich plant „Nole“ seinen nächsten Start erst wieder beim Hallen-Turnier in Paris-Bercy, dennoch denkt er auch noch über ein spontanes Antreten in Wien nach. „Ich mache Novak die Stadthalle permanent schmackhaft, sein Management wird von mir täglich mit Anrufen gequält“, erzählt Wiens Turnier-Direktor Herwig Straka.

Vorteil für 2019
Österreichs Tennis-Macher versucht den 14-fachen Grand-Slam-Champion zu motivieren. Straka: „Bei uns geht es um 500 Punkte. Die könnten für Djokovic auch ein Riesenbonus im nächsten Jahr sein. Heuer hat Novak in der ersten Saison-Hälfte ja nicht viel gespielt.“

Peter Moizi, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.