Mi, 12. Dezember 2018

In Tirol verurteilt

08.10.2018 11:00

Gesuchter Drogendealer am Airport München gefasst

Ein 34-jähriger gebürtiger Iraner, der von den österreichischen Behörden per internationalem Haftbefehl gesucht wurde, ist am Wochenende der deutschen Bundespolizei am Flughafen München ins Netz gegangen. Wegen Drogenhandels war der Mann 2016 in Innsbruck zu knapp 21 Monaten Haft verurteilt worden.

Bei der Einreisekontrolle eines Fluges aus Kiew wurden die deutschen Beamten auf den europäischen Haftbefehl der Strafverfolgungsbehörden aufmerksam. Der Mann wurde im Terminal 1 des Flughafens bei seiner Ankunft aus der Ukraine verhaftet. Der Haftbefehl war erst am Freitag online gestellt worden, teilte die deutsche Polizei mit.

Zu fast 21 Monaten Haft verurteilt
Der gebürtige Iraner soll in den Jahren 2014 und 2015 Kokain und Cannabis verkauft haben, um seine eigene Drogensucht zu finanzieren. In Innsbruck war er bereits im Februar 2016 wegen illegalen Handels mit Drogen und psychotropen Stoffen verurteilt worden. Aus diesem Urteil muss der 34-Jährige noch 20 Monate und 21 Tage verbüßen.

Aufschub der Strafe beantragt
Laut Staatsanwaltschaft Innsbruck hatte der 34-Jährige nach seiner Verurteilung im Februar 2016 einen Aufschub der Strafe beantragt. In der Zwischenzeit hätte der Mann eine Therapie gegen seine Drogensucht machen müssen. Da er nach Ablauf der Frist jedoch nicht mehr in Österreich war, wurde ein europäischer Haftbefehl ausgestellt.

Warten auf Auslieferung
Am Sonntag wurde der Festgenommene dem Bereitschaftsrichter in Landshut vorgeführt und in die dortige Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort wartet der Mann nun das vom Generalstaatsanwalt in München betriebene Auslieferungsverfahren ab.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
Tirol Wetter
-4° / 0°
heiter
-7° / -1°
wolkenlos
-3° / -1°
leichter Schneefall
-8° / -2°
wolkenlos
-5° / 0°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.