Di, 16. Oktober 2018

„Mit Glück überlebt“

04.10.2018 10:58

Schlafender (38) in Feld von Mähdrescher erfasst

Schrecklicher Unfall in der Nacht auf Donnerstag in Innsbruck: Ein 38-jähriger Obdachloser, der in seinem Schlafsack in einem Maisfeld übernachtet hatte, wurde von einem Mähdrescher erfasst und schwer verletzt. Ein Ermittler schildert: „Nur mit viel Glück hat der Mann überlebt!“

Der schreckliche Unfall hatte sich in den frühen Morgenstunden gegen 5.50 Uhr ereignet. Ein 35-jähriger Landwirt wollte gerade das Maisfeld mähen, als der Mähdrescher plötzlich auf den automatischen Notstopp umschaltete. Der Grund war rasch klar: Der Bauer hatte einen Mann übersehen, der die Nacht samt Schlafsack im Maisfeld verbracht hatte. „Der 38-jährige Deutsche wurde vom Mähwerk am linken Oberschenkel erfasst und noch mehrere Meter weitergeschoben“, schildert ein Ermittler von der Polizei.

„Vorfall hätte auch tödlich enden können“
Der Obdachlose erlitt dabei schwerste Verletzungen am Oberschenkel. Er wurde nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert, wo er noch am Vormittag operiert wurde. Der Ermittler weiter: „Zum Glück wurde zuerst der Rucksack des Mannes vom Mähwerk erfasst. Dadurch schaltete der Drescher auf den Notstopp um. Wenn der Rucksack nicht gewesen wäre, hätte der Unfall auch tödlich enden können!“

Hubert Rauth
Hubert Rauth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.