Mo, 12. November 2018

Fehlstart-Rekord droht

15.09.2018 08:55

Herrlich fordert gegen Alabas Bayern „Geilheit“

Die Bayern können zum Start einer Serie von sieben Spielen in 22 Tagen am Samstag (15.30 Uhr) gegen Leverkusen fast auf den kompletten Kader zurückgreifen und wollen gleich erfolgreich loslegen. "Dieses Spiel ist für uns sehr wichtig. Nach der Länderspielpause möchten wir in einen guten Rhythmus kommen", sagte Trainer Niko Kovac. Sein Gegenüber Heiko Herrlich droht indes ein Fehlstart-Rekord.

Drei Start-Pleiten gab‘s in 40 Jahren Erstliga-Zugehörigkeit für Bayer Leverkusen noch nie. Und dabei soll es auch bleiben. „Wir wollen etwas mitnehmen, suchen unsere Chance. Die Vorbereitung war umfangreicher. Ich erwarte die bestmögliche Leistung, Mentalität, Wille sowie die absolute Geilheit, Spiele zu gewinnen. Das lebe ich vor, seit ich hier bin“, tönt Trainer Heiko Herrlich, der schon richtig angezählt ist.  Das stinkt Kovac allerdings gewaltig. „Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, dass man einen Trainer nach zwei Spieltagen in Frage stellt - egal welche Ansprüche man hat“, so der neue Bayern-Coach. 

Spitzenspiel
Das Spitzenspiel bestreiten der VfL Wolfsburg und Hertha BSC Berlin, die einzigen zwei Teams neben den Bayern mit dem Punktemaximum.  Hertha-Coach Pal Dardai, dessen Team mit ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro in gut einer Stunde per Schnellzug nach Niedersachsen reisen wird, meinte zur unverhofften Spitzenpartie: „Beide Mannschaften haben sechs Punkte und gute Laune. Ich glaube, es wird ein gutes Spiel.“

„Ich bin froh, dass es so gekommen ist“, sagte Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia, der in der vergangenen Saison mit dem VfL erst in der Relegation den Klassenerhalt gesichert hatte. Wolfsburg ist noch nie in der Bundesliga mit drei Siegen in die Saison gestartet - auch nicht in der Meistersaison 2008/09. Der österreichische Torhüter Pavao Pervan, der in der vergangenen Runde sein Bundesliga-Debüt gegeben hat, wird voraussichtlich wieder auf der Bank Platz nehmen müssen.

Leipzig vor Bullen-Duell heiß
RB Leipzig, am Donnerstag Auftaktgegner von Schwesternclub Red Bull Salzburg in der Gruppenphase der Europa League, hat Hannover 96 zu Gast. „Wir hoffen auf unseren ersten Saisonsieg, um damit Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele zu tanken“, erklärte Trainer Ralph Rangnick. „Wir müssen es schaffen, gegnerische Torchancen zu reduzieren, als Mannschaft insgesamt besser zu verteidigen - gleichzeitig aber aggressiver zu attackieren“, forderte der Chef der Österreicher Marcel Sabitzer, Stefan Ilsanker und Konrad Laimer.

Schalke um Erfolgserlebnis
Der noch punktlose Vizemeister Schalke mit den ÖFB-Offensivspielern Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf peilt in Mönchengladbach das erste Erfolgserlebnis an. Trotz des Saison-Fehlstarts bleibt Trainer Domenico Tedesco gelassen. „Natürlich hätten wir die ersten zwei Spiele gerne gewonnen. Es ist eine spannende Situation, irgendwie geil“, sagte der 33-Jährige. „Jetzt können wir an den richtigen Stellschrauben drehen, um wieder die Mannschaft zu werden wie im Vorjahr. Dass wir wieder eklig sind.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
10.11.
11.11.
12.11.
16.11.
17.11.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
1:2
TSV Hartberg
RZ Pellets WAC
3:1
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
0:2
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
1:1
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
0:6
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga West
SC Schwaz
1:0
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
3:0
Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt
3:0
FC Schalke 04
England - Premier League
FC Liverpool
2:0
FC Fulham
FC Chelsea
0:0
FC Everton
Arsenal FC
1:1
Wolverhampton Wanderers
Manchester City
3:1
Manchester United
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
2:1
SD Huesca
FC Barcelona
3:4
Real Betis Balompie
Rayo Vallecano
2:2
FC Villarreal
FC Sevilla
2:1
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
2:4
Real Madrid
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
4:1
Inter Mailand
AC Chievo Verona
2:2
FC Bologna
FC Empoli
2:1
Udinese Calcio
AS Rom
4:1
Sampdoria Genua
US Sassuolo
1:1
Lazio Rom
AC Mailand
0:2
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:0
SM Caen
Olympique Marseille
2:0
Dijon FCO
Stade Rennes
1:1
FC Nantes
AS Monaco
0:4
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Bursaspor
1:2
Kasimpasa
Fenerbahce
2:0
Alanyaspor
Antalyaspor
1:2
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
1:2
Sivasspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
2:0
CD Santa Clara
CD Tondela
1:3
Benfica Lissabon
Sporting CP
2:1
GD Chaves
Niederlande - Eredivisie
FC Groningen
2:0
SC Heerenveen
SBV Excelsior
1:7
Ajax Amsterdam
ADO Den Haag
0:1
AZ Alkmar
Heracles Almelo
0:2
Feyenoord Rotterdam
Belgien - First Division A
RSC Anderlecht
2:0
KAA Gent
KV Kortrijk
0:2
Standard Lüttich
Royal Mouscron
0:0
KRC Genk
Griechenland - Super League
AEK Athen FC
0:2
Atromitos Athens
FC PAOK Thessaloniki
2:1
Panaitolikos
Lamia
0:0
Asteras Tripolis
Olympiakos Piräus
1:1
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
:
FC Krasnodar
FC Ufa
2:0
FC Spartak Moskau
FC Krasnodar
3:0
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Rubin Kazan
0:0
FC Lokomotiv Moskau
ZSKA Moskau
2:0
FC Zenit St Petersburg
Ukraine - Premier League
FC Dynamo Kiew
4:0
FC Mariupol
Vorskla Poltawa
0:2
FC Shakhtar Donetsk
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SC Neusiedl
SC Parndorf
15.00
SK Rapid Wien II

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.