Di, 13. November 2018

Diskutieren Sie mit!

11.09.2018 11:29

Wie gehen Sie mit Falschmeldungen um?

„Fake News!“, so tönt es sofort, wenn sich Gerüchte verbreiten, die zu schnell zu Nachrichten geworden sind. Es handelt sich um eine Vertrauenskrise der Medien. Doch um Falschmeldungen zu erkennen, ist ein geschultes Auge nötig. Wir wollen wissen, was Ihre Strategien sind, um Fake News zu entlarven.

„Zeitungsleute, die schreiben, dass sie in ahnungsloser Bereitschaft Gerüchte der Fake News in die Welt setzen, fügen der Medienbranche erheblichen Schaden zu“, schreibt Claus Pándi. Und diese Falschmeldungen setzen sich durch, obwohl der erste Punkt des Ehrenkodex für die österreichsiche Presse Genauigkeit ist. Anfang des Jahres kündigte die EU-Kommission Pläne an, um gegen Desinformation vorzugehen - besonders Qualitätsmedien und Faktenprüfer sollen gestärkt werden, wie krone.at berichtete

Auch unsere User diskutieren über das Problem der Fake News. So schreibt User Batman, dass Nachrichten, die Lesern nicht gefallen, oft vorschnell als Fake News diffamiert werden. dani1964 kritisiert, dass gut recherchierter Journalismus Mangelware sei. Auch Rechtschreibfehler und Ausdrucksweise „verursachen Schmerzen in den Augen“, so der User. 

Wir sind gespannt, was Sie zu diesem Thema schreiben! Wie gehen Sie mit Fake News um, was sind Ihre Strategien, um Falschmeldungen zu erkennen? Diskutieren Sie direkt hier in den Kommentaren oder in unserem Forum mit! 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.