Mo, 24. September 2018

Jagd nach Followern

04.09.2018 07:50

„#hashtag“ macht Instagram zum Party-Brettspiel

Eine Milliarde Menschen verfügt bereits über einen Instagram-Account, pro Tag nutzen rund 500 Millionen die App. Mit „#hashtag - the game“ kommt das soziale Netzwerk jetzt aufs Spielbrett.

In „#hashtag - the game“ treten zwei Teams gegeneinander an, „um ihre Kreativität ebenso wie ihr Feeling für Instagram unter Beweis zu stellen“, wie Hersteller Jumbo in einer Aussendung mitteilt. Wird eine Themenkarte gezogen, überlegt sich demnach jedes Team - während die Sanduhr läuft - ein passendes Hashtag, das mit einem bestimmten Buchstaben beginnen muss. Dabei können Songtitel oder Zeichentrickfiguren ebenso gefragt sein wie Modemarken oder Desserts.

Gewertet wird anschließend via Instagram: Wer das Hashtag mit mehr Posts gewählt hat, gewinnt die Runde. Ähnlich läuft es bei den Bildkarten, die ganz unterschiedliche Motive vom Kochen bis zum Nägellackieren, von Pyramiden bis zu Geldbörsen zeigen. Vor dem Ranking der Posts wird hier aber noch überprüft, ob das Hashtag auf Instagram tatsächlich zu einem Bild mit ähnlichem Motiv führt.

Natürlich geht es bei „#hashtag - the game“ nicht um Punkte, sondern um Follower. Wer nach zehn Runden mehr davon hat, gewinnt das Spiel und darf sich „Megastar, Celebrity oder Influencer, vielleicht aber auch nur Loser nennen“. Der Online-Welt entsprechend darf bei den Hashtags jede beliebige Sprache verwendet werden. Und steht dann doch mal kein Internet zur Verfügung, hat die Spielregel eine „Flugmodus-Variante“ parat. Dann gewinnt, wer mehr oder schneller passende Hashtags zu den Karten findet. Unverbindliche Preisempfehlung: rund 25 Euro.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.