31.08.2018 06:00 |

High in Wien?

Traditions-Café serviert jetzt „Hasch-Brownies“

Alles legal, und doch erst ab 16 Jahren erhältlich: Nachdem CBD-Shops in Wien wie Schwammerln aus dem Boden schießen, springt auch die Kaffeehaus-Kette Aida auf den Cannabis-Trend auf und serviert „Hasch-Brownies“.

Ab 8. September ist der Schokokuchen aus Walnüssen, Zucker und mit einem Cannabidiolanteil (CBD), der unter der gesetzlich erlaubten Grenze liegt, in allen Aida-Filialen erhältlich.

Küchlein für Kinder tabu
Die zuckerlrosa Café-Konditorei will so ihr „Hofratswittwen-Image“ abstreifen und verstärkt jüngere Kunden anlocken, erklärt Aida-Sprecher Stefan Ratzenberger. Zugedröhnt wird von einem Brownie keiner. Dennoch ist die Süßigkeit für unter 16-Jährige tabu. „Wir wollen einfach nicht, dass Kinder damit herumexperimentieren“, so Ratzenberger.

Lebensmittelbehöre „aus Höflichkeit“ informiert
Die Lebensmittelbehörde sei „aus Höflichkeit“ informiert worden, ihre Zustimmung sei aber nicht erforderlich. Denn es ist nicht alles verboten, was mit Hanf zu tun hat. Cannabidiol, das auch in der Medizin verwendet wird, ist in geringer Dosis gestattet. Der psychoaktive THC-Wirkstoff nicht. Deshalb befindet sich in dem Brownie auch kein Gramm THC, heißt es.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)