Di, 25. September 2018

Nur ein Tier überlebte

22.08.2018 06:30

Fünf Katzen und ein Hund hilflos verdurstet

Fünf Katzen sowie ein kleiner Mischlingshund - elendiglich verdurstet! Eine Tiertragödie ist am Dienstag im Bezirk Südoststeiermark aufgedeckt worden. Die Besitzerin war ins Spital gekommen, die Tiere blieben unversorgt. Als aufmerksame Nachbarn Hilfe holten, konnte nur noch eine Katze gerettet werden!

„Es ist eine tierische Tragödie, hinter der auch eine menschliche steckt“, ist der zuständige Amtstierarzt Dr. Albin Klauber erschüttert. Bislang ist auch noch einiges unklar, fest dürfte stehen, dass die Besitzerin - die sich bislang sehr gut um ihre geliebten Tiere gekümmert hatte - offenbar in verwirrtem Zustand im Ausland aufgegriffen und ins Krankenhaus gebracht wurde. Aufmerksamen Nachbarn war aufgefallen, dass sie die Frau schon länger nicht mehr gesehen hatten, obwohl Licht brannte. Weil sie wussten, dass es Tiere gab, verständigten sie die Polizei.

Kein Wasser bei großer Hitze
Beamte wie Amtstierarzt machten eine entsetzliche Entdeckung: Fünf Katzen und der kleine Mischlingshund lagen tot in der Wohnung! Klauber: „Die Tiere hatten kein Wasser und das bei der Hitze - sie hatten keine Chance.“

Nur eine der Katzen hat überlebt - wie das überhaupt möglich war, ist ebenfalls noch unklar. Sie ist derzeit in der Arche Noah in Graz zum Aufpäppeln und für die medizinische Versorgung. „Sie ist nicht in bestem Zustand, aber auch nicht in Lebensgefahr“, sagt Präsident Charly Forstner.

Die Tierbesitzerin war besachwaltet. Auch die Frage nach der Rolle des Sachwalters ist noch ungeklärt.

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Monika Krisper
Monika Krisper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.