Mo, 20. August 2018

Major in Wien

05.08.2018 09:27

Beach-Boss Jagerhofer: „Mir fehlen fast die Worte“

Veranstalter Hannes Jagerhofer zeigt sich von der Major-Premiere auf der Wiener Donauinsel richtig beeindruckt. Er sprach im Resümee über Fanansturm, Familien am Beach, Verbesserungen und Doppler/Horst.

„Krone“: Hannes! Die Wiener Major-Premiere geht mit dem Herren-Finale zu Ende. Welche Worte fallen dir als erstes dazu ein?
Hannes Jagerhofer: Heiß. Unfassbar. Einfach Weltklasse. Heuer fehlen mir fast die Worte.

„Krone“: Gilt vor allem auch den Fans, oder?
Jagerhofer: Ja. Wir hatten tageweise sogar mehr als bei der grandiosen WM im Vorjahr. Alleine am Samstag war die Schlange vor dem Haupteingang ja mehrere Hundert Meter lang.

„Krone“: Kamen alle aufs Gelände?
Jagerhofer: Ja, wir gaben unser Bestes. Dass die Fans ausharren müssen, tut mir ehrlich gesagt sogar etwas weh: Denn jeder Einzelne von ihnen sollte die Möglichkeit haben, dabei zu sein.

„Krone“: Auch Familien waren zu sehen. Ist Beach für jeden?
Jagerhofer: Der Altersschnitt im Vorjahr lag bei 26,7 Jahren. Heuer müssen wir die Zahlen noch abwarten. Aber es waren tatsächlich viele Eltern mit ihren Kindern da. Das freut mich unheimlich, weil es eben zeigt, dass Beachvolleyball einfach für jeden ist.

„Krone“: Gibt‘s eigentlich auch Verbesserungsansätze?
Jagerhofer: Ja. Man darf sich nie zufriedengeben. Wir wollen das Beach Village noch größer machen, auch bei der Gastronomie die Schrauben nachdrehen. Und dann wäre noch das Stadion.

„Krone“: Inwiefern?
Jagerhofer: Es ist schade, dass dieses tolle Stadion nur für fünf Tage steht. Das würde sich noch besser nützen lassen. Wir haben viele Gedanken. Einige gehen in die Richtung, das Stadion schon zwei, drei Tage davor zu nützen. Etwa für Konzerte.

„Krone“: Im Konzert der Großen haben Clemens Doppler und Alex Horst als Fünfte mitgespielt. Dein Eindruck?
Jagerhofer: Dass ihnen diese tolle Stimmung half, das eine oder andere Prozent mehr herauszukitzeln, unglaubliche Spiele zu zeigen. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Willkommen in der Beach-Hauptstadt der Welt.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.