Do, 13. Dezember 2018

Teamchef in Israel

03.08.2018 06:27

Ruttensteiner: Darum wollte er Herzog unbedingt

Willi Ruttensteiner, technischer Direktor des Israelischen Fußballverbandes, erklärt im „Krone-Interview“, warum Andreas Herzog sein „Einser-Vorschlag“ als Teamchef war.

„Krone“: Andreas Herzog neuer Teamchef von Israel - ein Coup, mit dem wenige gerechnet haben, eine Überraschung für viele. Wie kam es dazu, welche Rolle spielten Sie dabei?
Willi Ruttensteiner: Ich habe gemeinsam mit dem technischen Komitee des Verbandes ein Profil für den Teamchef erstellt, mich dann auf die Suche gemacht, zuerst den israelischen Markt sondiert, mich danach auch im Ausland umgesehen. Heraus kam eine Liste mit circa zehn Kandidaten, die wurde dann auf drei eingeengt.

Und da fiel schließlich die Wahl auf Andreas Herzog.
Er war mein Einser-Vorschlag, die Herren waren von ihm irrsinnig begeistert, es ging alles sehr schnell - weil beide Seiten es wollten.

Ein wenig kurios ist es schon, dass ausgerechnet Willi Ruttensteiner, jener Mann, der sich 2011 in seiner Eigenschaft als ÖFB-Sportdirektor für einen Teamchef Marcel Koller und gegen Andi Herzog ausgesprochen hat, diesen nun nach Israel holt.
Dazu stehe ich, auch wenn ich weiß, dass der Andi damals sauer und enttäuscht war. Aber ich habe an Marcel Koller geglaubt, war der Meinung, dass Herzog noch nicht so weit ist.

Wieso dann nun die Kehrtwende?
Weil Herzog den richtigen Weg eingeschlagen hat. Er ging mit Jürgen Klinsmann nach Amerika, hat sich beim US-Team weitergebildet, ist vor allem in Bezug auf Nationalmannschaften bestens vorbereitet. Jetzt ist er reif für den nächsten Schritt, der muss einmal gemacht werden - so wie ihn auch ein Pep Guardiola oder Julian Nagelsmann getan haben.

Wo ist Herzog aus Ihrer Sicht reifer geworden?
Er ist mental stark, voll Selbstvertrauen, ein Teamplayer, als Trainer jung und talentiert - das erkannten auch die Herren des israelischen Verbandes sofort.

Wie geht es nun weiter, was sind die großen Ziele?
Für mich gilt es nun, ein starkes Team für und rund um Herzog aufzustellen. Passt alles, bin ich überzeugt, dass wir gemeinsam viel Positives für Israels Fußball bewirken können. Erstes Ziel ist die Quali für die EURO 2020, dann natürlich jene für die WM 2022. Da geben Spieler wie Munas Dabbur Hoffnung.

Wird aber alles seine Zeit brauchen.
Dass dies nicht von heute auf morgen gelingen kann, ist mir, dem Andi und auch allen im Verband klar. Wir wollen uns diese Zeit geben - und Erfolge feiern!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Millionen-Spiel
Rapid-Wunsch: Magische Nacht für neuen Meilenstein
Fußball International
Wahnsinns-Grätsche
Wöber mit brutaler Rolle im Amsterdam-Thriller
Fußball International
Lustige Tweet-Kampagne
Wiener Polizei warnt Schotten-Fans vor Glühwein!
Fußball International
Kuriose CL-Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.