Do, 16. August 2018

Jungbullen-Auftakt

27.07.2018 23:50

„Hochverdient!“ Zwei Salzburger als Matchwinner

Der erste Dreier ist in der Tasche! Der FC Liefering feierte zum Auftakt der 2. Liga einen 2:1-Auswärtssieg in Horn, wusste dabei vor allem spielerisch zu überzeugen. Ein Kniff von Cheftrainer Gerhard Struber sowie gute Arbeit von „Co“ Fabio Ingolitsch waren Wegbereiter für den Start nach Maß der Jungbullen.

„Genau so haben wir uns das vorgestellt“, freute sich Gerhard Struber nach dem 2:1-Erfolg seiner Lieferinger Jungspunde - Durchschnittsalter 18,5 Jahre - in Horn. „Wir haben den Gegner mit Geschwindigkeit und Intensität bespielt, hochverdient gewonnen.“

Restlos zufrieden war der Kuchler aber nicht. Die mangelnde Chancenauswertung schlug dem 41-Jährigen aufs Gemüt. „Wir hätten schon zur Halbzeit klar führen müssen, haben viele hochkarätige Möglichkeiten nicht sauber zu Ende gespielt.“ Sturm hatte die Führung schon nach 32 Sekunden auf dem Fuß, auch Niangbo und Tekir vergaben in Halbzeit eins gute Chancen.

Strubers Idee erwies sich als Glücksgriff für Liefering

Im zweiten Durchgang lief es besser. Diakite gewann ein Kopfballduell, schickte Niangbo, der Sturm mustergültig bediente - 1:0 (57.). Strubers Kniff, den Salzburger erstmals als Angreifer einzusetzen, ging voll auf.

Wie auch die Arbeit von „Co“ Fabio Ingolitsch und Videoanalyst Stefan Oesen, die für die Standards verantwortlich zeichnen. Kurz vor Spielende konnten die Horner eine Ecke nur kurz klären, Stosic - ebenfalls waschechter Salzburger - zog wie einstudiert aus rund 20 Metern sehenswert ab und traf zum 2:0 (88.).

Nach Elfer-Foul von Diakite samt Platzverweis (Struber: „sehr fragwürdig“) brachte Milosevic Horn nochmals ran, Torhüter Antosch hielt den Auftaktsieg Lieferings aber fest.Ried patzte im DerbyEin solcher blieb Ried verwehrt. Vor 3200 Fans rang Steyr beim Zweitliga-Comeback dem Titel-Mitfavoriten ein verdientes 1:1 ab. Ein solches holte auch Austria Klagenfurt mit den Salzburgern Greil und Pichler im Duell mit Austria Lustenau.

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).