So, 21. Oktober 2018

Cavani fraglich

06.07.2018 07:37

Bangen um den Topstar - Hoffen auf Highspeed

Der Einsatz von Uruguays Cavani ist wegen Wadenblessur fraglich. Frankreich  setzt auf Sprintrakete Mbappé - und den „Neuen“ Fekir.

Die letzten (Team-)Trainings - nichts  für Edinson Cavani. Der  Goalgetter  konnte nach  der erlittenen Wadenblessur am Donnerstag aber zumindest individuell mit dem Ball arbeiten. Ohne Läufe und Sprints. Trainer  Óscar Tabárez hat also weiter Sorgenfalten auf der Stirn. Fällt der PSG-Star gegen Frankreich aus, wäre Uruguays Traumsturm Cavani/Suárez gesprengt. Und der war in den letzten Jahren so etwas wie die Sieggarantie der Südamerikaner, erzielten sie doch  gemeinsam 98 Tore für das Team.

War das Duo getrennt, kam für die Urus bei den letzten beiden WM-Teilnahmen das Aus. Etwa 2010, als Suárez im Halbfinale gegen Holland gesperrt war -  Uruguay verlor 2:3. Und auch 2014 fehlte er im Achtelfinale gegen Kolumbien gesperrt - da gab’s ein 0:2. Daher  titelte  die heimische Zeitung „El Observador“ nun treffend: „Wenn der eine fehlt, ist der andere verloren.“

Lyons Fekir im Einsatz
Brisant, dass Cavani bei einem Ausfall auch das mögliche Duell mit PSG-Offensivkollege Kylian Mbappé entgehen würde, der gegen Argentinien mit 37 km/h in den  Strafraum zog, erst per Foul gestoppt werden konnte. Der Jungstar brennt auf die Urus - obwohl Frankreich die letzten fünf direkten Duelle nicht gewonnen hat. „Wir wissen, dass uns eine schwere Aufgabe blüht. Der Gegner steht gut. Aber wir sind ein großartiges Team, wollen aufsteigen.“ Da soll mit Nabil Fekir auch jener  Mann mithelfen, der statt dem gesperrten Blaise Matuidi  erstmals bei dieser WM beginnen wird, bei Lyon eine bärenstarke Saison hingelegt hat. Dort verlängerte er jetzt seinen Vertrag bis 2020.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.