Mo, 16. Juli 2018

Nachfrage steigt

03.07.2018 06:01

Krabbelstuben in OÖ sind so gut besucht wie nie!

Die Gemeinden kommen kaum nach, Krabbelstuben zu eröffnen. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Kleinkinder-Gruppen in Oberösterreich mehr als verfünffacht. Aktuell sind 7347 Kinder unter drei Jahren außerhalb der Familie in Betreuung. Das ist zwar das rasanteste Nachfragewachstum in ganz Österreich, die Betreuungsquote ist aber noch immer die zweitniedrigste.

Nur in der Steiermark sind weniger Unter-Dreijährige „unbetreut“ - nämlich 85,2 Prozent. In Oberösterreich bleiben 83,9 Prozent der Kleinsten bis zum Kindergartenalter daheim. In der Bundeshauptstadt wird dagegen schon beinahe jedes zweite Kleinkind in einer Krippe, Krabbelstube oder einer erweiterten Kindergartengruppe betreut. Nach dem 3. Geburtstag steigt die Betreuungsquote auch in OÖ auf mehr als 95 Prozent.

Fast verdreifacht
In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl der Krabbelstuben-Kinder stetig an, hat sich beinahe verdreifacht. „Das ist die größte Steigerung von allen Bundesländern“, heißt es von der Statistik Austria.

Politik will Ausbau der Betreuungsplätze
Die SPÖ spricht sich bekanntlich seit Jahren für einen großflächigen Ausbau der Kleinstkinder-Betreuung aus - und auch dafür, dass es einen Rechtsanspruch auf einen kostenlosen Platz gibt. Auch die anderen Parteien sprechen sich für den Ausbau aus, vor allem, damit die Familien   Wahlfreiheit haben. Derzeit ist von einem Gratis-Krabbelstubenplatz aber keine Rede. Bis zum 30. Lebensmonat ist eine Gebühr fällig.

Wenige Migranten in Krabbelstuben
Laut Auswertung sind bei den Unter-Dreijährigen 19,9 Prozent der Kinder aus Familien mit nichtdeutscher Muttersprache, im Kindergarten sind es fast 25 Prozent.

Markus Schütz
Markus Schütz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.