Di, 25. September 2018

Laut Medienberichten

27.06.2018 10:28

Wayne Rooney wechselt zum MLS-Klub DC United

Der ehemalige englische Nationalspieler Wayne Rooney wechselt laut britischen Medienberichten vom FC Everton zu DC United in die nordamerikanische Profi-Liga MLS. Rooney habe sich mit dem US-Klub auf einen Zweijahresvertrag geeinigt, berichtete der Sportnachrichtensender Sky Sports News am Dienstag (Ortszeit) auf Twitter.

Der 32-jährige Stürmer, nach 13 Jahren beim englischen Rekordmeister Manchester United vor der zurückliegenden Premier-League-Saison zu seinem Jugend-Club Everton zurückgekehrt, soll noch diese Woche in Washington eintreffen und das Training mit seinem neuen Team aufnehmen.

Offiziell darf Rooney die Mannschaft erst am 10. Juli verstärken, da sich erst dann das Transferfenster in der MLS öffnet. Sein Debüt könnte er bereits vier Tage später im Spiel gegen die Vancouver Whitecaps feiern. Das ist zugleich das Eröffnungsspiel für die neue Heimspielstätte des Teams. Das 400 Millionen Dollar (342,70 Mio. Euro) teure Audi Field bietet Platz für 20.000 Zuschauer.

Mit zwei Siegen aus zwölf Saisonspielen ist das Team aus der US-Hauptstadt aktuell Tabellenletzter in der Eastern Conference. Ein Abstieg ist in der MLS nicht möglich.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International
Schönstes Tor?
Liverpool-Star lästert über Salah-Auszeichnung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.