Deal mit Technogym

Hoffnung für Olympiazentrum rollt in drei Lkw an

Gottfried Wurpes ist die Vorfreude anzuhören. „Das wird eine Innovationsschmiede im Trainingsbereich“, sagt der Chef der „The Fitness Company“ in Leonding, der das umgebaute Olympiazentrum in Linz ausstattet. Die Hightech-Technogym-Geräte rollen am Freitag in drei Lkw an. Montag und Dienstag nächste Woche erfolgt der Aufbau.

Ein hochwertiger Boden, aussagekräftige, große Bilder an der Wand, dazu rund 50 Hightech-Geräte von Technogym! Das ist die Kombination, die im Wohnzimmer der oberösterreichischen Sporttalente Trumpf ist. Neun Millionen Euro investierte das Land Oberösterreich in den Umbau und in die Erweiterung des Olympiazentrums auf der Linzer Gugl, in dem auch Leichtathletin Verena Preiner und Schwimmerin Lena Kreundl trainieren.

„Fahren Ernte der jahrelangen Aufbauarbeit ein“
Neben dem stark vergrößerten und modernisierten Fitnessbereich wird ein Innovations-Labor eingerichtet, in dem die Sportler die neuesten Technogym-Geräte testen können. „Dank deren Rückmeldungen können noch bessere Produkte entstehen“, sagt The-Fitness-Company-Chef Gottfried Wurpes, der im Herbst mit Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl die Zusammenarbeit besiegelte. Das Wurpes-Unternehmen mit Sitz in Leonding vertritt die Marke Technogym in Österreich, Tschechien und in der Slowakei. Die Nachfrage ist groß. „Wir fahren nun die Ernte der jahrelangen Aufbauarbeit ein“, sagt Wurpes.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter