Mo, 25. Juni 2018

Gegen Tschechien

31.05.2018 17:19

U21-Nationalteam kassiert eine herbe 0:3-Pleite!

Autsch! Eine umgebaute österreichische Fußball-U21-Auswahl hat das erste von zwei Testspielen gegen Tschechien deutlich verloren. Am Donnerstag musste sich die Truppe von Werner Gregoritsch in Zell am See nach einer durchwachsenen Vorstellung mit 0:3 (0:1) geschlagen geben. Am Sonntag (17.30 Uhr) folgt in Kuchl die Revanche.

Nach einem schnellen Gegentor in der 5. Minute lief Österreich fast die gesamte Spielzeit einem Rückstand hinterher. Gut ein halbes Dutzend gute Chancen auf den Ausgleich waren da, wurden von Patrick Schmidt, Marko Kvasina, Anthony Schmid oder Dominik Prokop aber allesamt vergeben - nicht zuletzt der starken Reflexe von Tschechien-Goalie Jan Stejskal wegen.

Sieben Spieler fehlten
Gregoritsch hatte freilich an zahlreichen Positionen umgestellt, sieben Kicker aus dem ursprünglichen Kader hatten abgesagt. So gaben mehrere Spieler ihr U21-Debüt. Einer davon war Goalie Tobias Schützenauer, der in der Hälfte für Johannes Kreidl kam. Der Sturm-Graz-Akteur verursachte mit einem Fehler den Freistoß aus Kurzdistanz, der zum 0:2 führte (53.) und verdribbelte sich in der Nachspielzeit im eigenen Strafraum mit fataler Folge (94.).

Das Testdoppel in Salzburg ist für Gregoritsch vor allem im Hinblick auf die EM-Qualifikation wichtig, die im Herbst fortgesetzt wird.

Testspiel in Zell am See: Österreich - Tschechien 0:3 (0:1). Tore: Pulkrab (5.), Helesic (53.), Kuchta (94.)
Aufstellung Österreich: Kreidl (46. Schützenauer) - Thurnwald (71. Schmid), Baumgartner, Ljubicic, Friedl (91. Gluhakovic) - Tekir, Vorsager (46. Grbic), Haas (46. Krainz) - Prokop (71. Maranda), Schmidt (46. Kvasina), Horvath (84. Ertlthaler)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.