Sa, 21. Juli 2018

Halterin überfordert

30.05.2018 12:05

34 gerettete Dalmatiner werden vermittelt

Da war Hilfe dringend nötig: Eine psychisch erkrankte Halterin von Dalmatinern war mit der raschen, unkontrollierten Vermehrung ihrer Hunde überfordert: 34 Dalmatiner waren es bereits, die auf Anweisung der Tierärztin beschlagnahmt werden mussten.

Auch ein Grund, warum diese große Zahl anTierennicht schon früher aufgefallen und gemeldet worden ist: „Die Frau war nicht mehr in der Lage, um Hilfe zu bitten“, beschreibt das Team vom Tierheim Dechanthof die Lage. Glücklicherweise meldeten engagierte Tierfreunde den Fall, bevor sich die Situation der nicht kastriertenTiereund der bereits vorherrschende, horrende Hygienezustand zu einer ernsthaft lebensbedrohlichen Situation für die Hunde entwickeln konnte.

Spenden für die Tierarzt- und Futterkosten: IBAN AT 73 3250 1000 0191 0850, Kennwort: DALMATINER, Vergabe nur via info@tierheim-dechanthof.at.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).